The Vegan Easter Brunch

Was passt zu Ostern besser als langes Ausschlafennd ein ausgedehntes Frühstück am Sonntag? Ich kann mir jedenfalls nur wenig Schöneres vorstellen, als die Zeit zusammen mit meinem Lieben an einem Tisch zu verbringen, nach Herzenslaune zu schlemmen und einfach mal das Nichts-tun zu genießen.

IMG_20160320_114022.jpgFrüher hätte es auf unserer Frühstückstafel, bunte, hart gekochte Eier, eine riesige Auswahl an Käse und Wurst und wohl viele ungesunde Süßigkeiten gegeben. Doch mittlerweile gibt es so viele pflanzliche Alternativen, da dürfen Hase und Küken gerne weiter an der Möhre mümmeln und Körner picken.
Im letzten Jahr habe ich euch hier ein Rezept für veganen Käsekuchen gepostet. Dieses Jahr bin ich beim Stöbern im Internet auf einige vegane Frühstücksideen gestoßen, die es auf unserem Sonntagsfrühstückstisch geben wird und die ich euch entsprechend verlinkt habe.

IMG_20160320_114121.jpgBrötchenrezepte gibt es im World-Wide-Web zuhauf. Ich war allerdings auf der Suche nach einem Rezept, dass Joghurt (veganen natürlich!) beinhaltet und zudem ein schönes rustikales Ergebnis liefert, als hätte es die Oma selbst gebacken. Bei diesem Rezept habe ich also einfach den Joghurt mit zuckerfreiem Sojajoghurt ersetzt und heraus kamen ein wirklich fluffiger Teig und noch fluffigere Brötchen.
Da ich schon immer ein Süßfrühstücker war, wollte ich dazu unbedingt eine Chia-Marmelade ausprobieren, statt einfach nur ein gekauftes Glas auf den Tisch zu stellen. Unglaublich fruchtig und ohne Zuckerzusatz!

IMG_20160320_114945.jpgFür alle Müsli-Fans am Frühstückstisch gibt es dieses vegane Schoko-Granola mit zarter Kokosnote und viel Nüssen. Hier habe ich es mit Sojajoghurt und der Chia-Marmerlade zu einem Dessert im Glas geschichtet.

IMG_20160320_114152.jpgSo ganz ohne „Eierspeise“ sollte der Brunch doch nicht auskommen. Für den herzhaften Gaumen gibt es daher eine Rührtofu-Variante. Sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich, wenn es auch nicht ganz genauso zum Verwechseln schmeckt.

IMG_20160320_070849.jpgUnd zum Schluss habe ich noch einen süßen Quick-Tipp für euch: ich habe aus fertigem, gekauftem Hefeteig mit Ausstechformen diese kleinen Osterlämmer ausgestochen und dann bei 180° C zart goldbraun gebacken. Das geht natürlich auch mit Osterhasen, Ostereiern und allen möglichen anderen Formen, die man zuhause hat.

Ich wünsche euch und euren Lieben wunderbare und genussvolle Ostertage!

Wie verbingt ihr die Ostertage? Was kommt bei euch auf den Tisch?

41 Gedanken zu “The Vegan Easter Brunch

    • liebe was ist schreibt:

      danke dir ganz lieb, liebe Madeleine 🙂
      ich finde es einfach schön, wenn man für alles offen ist, genauso wie beim essen … auch wenn ich mich nicht zu 100% vegan ernähre, bin ich immer wieder so erstaunt, was alles möglich ist bei dieser Ernährungsweise 😉

      das Fernweh zieht sich übrigens so langsam zurück und dafür merke ich, wie wunderschön es ist, meine Familie und Freunde wieder bei mir zu haben 🙂

      danke und liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

  1. Jule schreibt:

    Liebe Tina,
    ein sehr schöner und köstlich aussehender Post 🙂
    Ich bewundere dich. Ich war vor nicht allzu langer Zeit vegan brunchen (aber ich möchte gleich sagen, ich bin weder Vegetarier noch Veganer). Ich fand es super lecker und verschließe mich der veganen oder vegetarischen Küche auch nicht. Hin und wieder finde ich das toll. Aber was du da gezaubert hast – großartig! Das kann ja nur ein tolles Frühstück gewesen sein!Wobei ich sagen muss auf das „Rührei“ hätte ich wahrscheinlich verzichtet 🙂
    LIebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com/

    Gefällt 1 Person

    • liebe was ist schreibt:

      danke dir ganz lieb, liebe Jule 🙂
      ich ernähre mich auch nicht zu 100% vegan, aber ich finde es immer wieder toll, was diese Ernährungsweise alles leckeres zu bieten hat … sie ist wirkt richtig horizonterweiternd 🙂

      das Frühstück war übrigens super, aber ich bin eher eine Süßfrühstückerin und das „Rührei“ zählte daher auch nicht zu meinen Favoriten 😉

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  2. Christine schreibt:

    Ich würde sagen: früher aufstehen und eine Bergtour machen. 😛
    Das war quasi unser Plan. 😉 Wobei wir nun auch nicht unchristlich früh aufgestanden sind und es trotzdem noch recht gemütlich war.
    Es ist schon faszinierend was man mittlerweile auch alles an gesunden Varianten im Internet etc findet. Das ist meiner Meinung nach mal wirklich ein sinnvoller Trend.

    Dankeschön!
    Dafür gibt es eben nichts besseres als Polaroids. Die Farben usw. mag ich dabei auch wirklich richtig gern!

    Gefällt mir

  3. Jasmin schreibt:

    Liebe Tina,
    das ist so ein wundervoller Frühstückstisch! Du machst mir gerade riesen Appetit und es macht mich fast schon ein bisschen traurig, dass wir gar nichts Schönes zu Ostern dieses Jahr haben… ABER mein Mann ist so nett und kocht auch dieses Wochenende für uns und es gibt Pasta mit selbstgemachtem MInzpesto und Flammkuchen. Also eine kleine Freude besteht auch für mich 😉
    Die Marmelade hört sich super an! Ich bin zwar weder Vegetarierin noch Veganerin, aber ich stehe allem sehr offen gegenüber und fände es deshalb toll, einmal an einem veganen Ostertisch zu sitzen.
    Schön, dass du uns diese Alternative an Ostern präsentierst.
    Ich wünsche dir noch ein wundervolles Osterfest und einen angenehmen Freitag und viel Zeit mit deinen Liebsten :-*
    Ich habe das Ausschlafen heute Morgen sehr genoßen 🙂
    Viele Bussis
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • liebe was ist schreibt:

      ohh, ich danke dir liebe Jasmin 🙂
      man muss auch nicht immer ein großes Fest ausrichten, um einem Feiertag gerecht zu werden, denke ich 😉
      das wichtigste ist doch, dass man mit den Menschne zusammen sein kann, die einem am wichtigsten sind und das kannst du dieses Wochenende, wie ich sehen 🙂
      bekocht zu werden klingt für mich jedenfalls nach einem tollen Osterfest!

      so richtig frühlingshaft ist es draußen ja auch eh noch nicht so ganz 😉 da kann man es sich einfach drinnen gemütlich machen.

      ich würde mich übrigens auch nicht streng als vegan bezeichnen, aber eben sehr pflanzenbasiert und ich liebe es auch neue Sachen auszuprobieren 🙂

      liebste Grüße auch liebe Jasmin, an dich und deinen Mann. und wundervolle Feiertage!
      ❤ Tina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s