Liebe Woche: #LifeIsBetterAtTheBeach

Liebe Woche - Sonntagsfavoriten. Digital Detox auf Hiddensee. Life is better at the beach. Auszeit von Internet, Instgram, sozialen Netzwerken. Sommer an der Ostsee (1).jpg

Zurück und mit neuem Tatendrang aus dem Urlaub am Meer, konnte ich nicht anders heute direkt meine ersten Eindrücke in Worte zu verpacken.
Letzten Sonntag hatte ich noch angekündigt, dass ich mich für diese Woche in einen „Digital Detox“ begeben würde, da es auf der Insel ohnehin kaum Empfang für Mobilfunknetze gibt. Ob ich so eine Auszeit vom Internet gut oder schlecht finde, habe ich allerdings noch offen gelassen.

Liebe Woche - Sonntagsfavoriten. Digital Detox auf Hiddensee. Life is better at the beach. Auszeit von Internet, Instgram, sozialen Netzwerken. Sommer an der Ostsee (29).jpg

Auch in den Jahren zuvor habe immer ein paar Sommertage auf Hiddensee verbracht und wusste daher worauf ich mich einlasse. Genauso wie der zeitweise Internetverzicht bei meinen Reisen durch Nepal und Indien ganz normal war. Eine Woche ganz ohne sollte also durchaus kein Problem darstellen und kann eben sehr entschleunigend wirken. Man nimmt die sozio-mediale Welt da draußen nicht mehr so wichtig und sich selbst auch nicht. Es ist schön einfach auch mal mit weniger auszukommen und sich um die basalen Dinge des Lebens zu kümmern, die Natur zu genießen zum Beispiel, lesen oder fernsehschauen – ohne Witz, das letzte mal, dass ich vor dem TV saß, ist mindestens zwei Jahre her!
Doch wie auch die liebe Thea in ihrem Municorn-Update argumentierte, ist das Bloggen für mich kein bezahlter Fulltime-Job, für den ich jeden Tag soundsoviele Stunden am Laptop sitzen muss. Gerade der Urlaub ist eine schöne Zeit um der kreativen Ader mal mehr Leine zu geben, während neben Arbeit und Studium oft nicht ganz so viel Zeit dafür bleibt. Und andererseits schreibt der Rest der Welt, der eben nicht im Urlaub ist, fleißig weiter E-Mails. Eine Woche Urlaub ohne E-Mail-Check hinterlässt also auch gerne mal eine ganze Menge an Aufgaben und Antworten, die spätenstens nach dem Urlaub doch beantwortet werden wollen. Als ich nach zwei Tagen auf der Insel über einen recht stabilen Hot-Spot gestolpert bin, konnte ich also nicht anders, der Internetwelt doch wieder „Hallo“ zu sagen.

Liebe Woche - Sonntagsfavoriten. Digital Detox auf Hiddensee. Life is better at the beach. Auszeit von Internet, Instgram, sozialen Netzwerken. Sommer an der Ostsee (25).jpg

Das Wetter in dieser Woche auf Hiddensee war übrigens genauso wie der Sommer in Deutschland: durchwachsen. Neben wirklich schönen Sonnenstunden hatten wir es auch mit frischem Wind, der uns von Großbritannien entgegenwehte und einigen Regen mitbrachte, zu tun. Über die Möglichkeit, ein-, zweimal am Tag auf Instagram vorbeizuschauen und meine Eindrücke mit euch zu teilen, war also ein schöner Schlechtwettervertreib. 
So habe ich diesen Urlaub trotzdem als digitale Entschleunigung erfahren.

Liebe Woche - Sonntagsfavoriten. Digital Detox auf Hiddensee. Life is better at the beach. Auszeit von Internet, Instgram, sozialen Netzwerken. Sommer an der Ostsee.jpgZwischen Wind und Regen gabe es genug Sonne um auch ein paar neue Outfits zu fotografieren. Diesen Allover-Denimlook gibt es in Kürze am Blog zu sehen – rosa farbene Sonnenbrillen von Le Specs

Liebe Woche - Sonntagsfavoriten. Digital Detox auf Hiddensee. Life is better at the beach. Auszeit von Internet, Instgram, sozialen Netzwerken. Sommer an der Ostsee (4).jpg
… und für ausgedehnte Spaziergänge am Strand.

Die Insel kenne ich nun quasi wie meine eigene Hosentasche, muss aber zugeben, dass das Internet ein sehr hilfreiches Instrument in Goa und Kathmandu war – beides Länder, in denen ich ohne vielleicht nicht mal die nächste Toilette gefunden hätte.
Digital Detox hin oder her … jeder muss für sich selber entscheiden, wie viel World-Wide-Web er auch im Urlaub braucht. Überhaupt keine Möglichkeit für Internetempfang zu haben, kann nämlich auch recht viel Stress ausüben, wenn man sich dadurch etwas „verloren“ oder einsam fühlt. Wie bei den meisten Dingen im Leben, macht meiner Meinung nach auch hier die Dosis das Gift.

Wozu nutzt ihr das Internet im Urlaub? Habt ihr schon Erfahrungen mit Urlaub ganz ohne Internet gemacht?

36 Gedanken zu “Liebe Woche: #LifeIsBetterAtTheBeach

  1. Johanna schreibt:

    Hallo Tina,
    das sind sehr schöne Bilder von deinem Urlaub! 🙂
    Ich benutze das Internet im Urlaub auch weniger, verzichte aber nicht ganz darauf. Ich habe das Gefühl, dass ich mich schon ein bisschen zu sehr daran gewöhnt habe und einen leichten Zwang verspüre meine E-Mails etc. checken. 😉
    LG Johanna

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      aber gerne meine Liebe 🙂
      und danke dor für deine lieben Worte. ich wünsch dir schon jetzt viel Spaß beim Spazieren und Urlaub genießen! lange ist es ja nicht mehr hin!

      liebste Grüße auch an dich meine Liebe,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank Anna,
      freut mich sehr, dass dir die Fotos gefallen!
      ich finde die richtige Dosis machts – es ist schön im Urlaub nicht ständig am Handy und online zu sein. aber manchmal ist es ja auch nützlich 😉

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  2. petite0905 schreibt:

    Meine Liebe, wundervolle Eindrücke von deinem Urlaub, die du uns gewährst. Es sieht traumhaft schön dort aus und ich kann mir sehr gut vorstellen, auch einmal dort meinen Urlaub zu verbringen.
    Und mit dem Internetentzug sehe ich es ähnlich wie du.
    Alles bis zu einer gewissen Dosis, nicht zu viel und nicht zu wenig. Vor allem als Blogger ist es meist schwer die gewisse Auszeit davon zu finden.
    Und die Erholung sollte im Urlaub immernoch im Vordergrund stehen..

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      allerliebsten Dank meine Süße!
      da haben wir wieder mal den gleichen Kopf 😉 so ganz kann man doch als Blogger nicht ohne und das muss ja auch nicht sein, wenn einem das Bloggen so viel Spaß macht! … aber eben nicht zu viel bitte 😉

      eine wunderschöne Woche dir Liebes,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  3. Sarah schreibt:

    Ich hatte auch schon urlaube ohne Internet. mir fehlt das auch überhaupt nicht. Wenn ich aber Internet habe, poste ich meistens auf Instagram und google nochmal Kleinigkeiten, wie den Weg oder so 🙂
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      sicher kommt man auch prima ohne Internet aus 🙂
      ich muss aber eben zugeben, dass es einfach schön ist, seine Eindrücke auch im Urlaub mit anderen zu teilen und so immer in Kontakt zu bleiben 🙂

      liebste Grüße auch und ebenfalls eine schöne Woche,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir liebe Melina 🙂
      auf der Insel ist das mit dem Internet, denn die sie quasi in einem Funktloch im Meer 😉
      glücklicherweise gibt es inzwischen dort auch Hotspots und ich bin auf einen dieser gestoßen 😉
      Erreichbarkeit ist aber tatsächlich auch ein wichtiges Argument. vor allem, wenn man wo fremd ist!

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  4. Jasmin schreibt:

    Liebe Tina,
    das ist ein super interessanter Post 🙂
    Ich finde irgendwie, dass gerade die Blogger, die Fulltime daran abreiten, am wenigsten im Internet auch richtig arbeiten. Die bekannten Blogger kommentieren nirgendwo, sie beantworten auch keine eigenen Kommentare und dasselbe bei Instagram. Also ich denke, dass gerade diejenigen, die am wenigsten damit verdienen auch die meiste Zeit investieren. Ich lese immer wieder auf bekannten Blogs, dass sie genug Zeit für Fernsehen haben und auch mehrere Serien täglich schauen. Also ich habe keine Zeit dafür 😀 Und der „Normalbürger“ wird auch nicht genug Zeit für Fernsehen ohne Ende haben 😉
    Und genau in diesem Punkt hast du total recht! Wenn man mal nicht im Internet unterwegs ist, regen einem die vielen Sachen auch gar nicht mehr auf, die man sonst immer mitbekommt. Auf der anderen Seite finde ich es immer enorm anstrengend, alles wieder aufzuholen, wenn man eine längere Pause gemacht hat. Klar, bei den bekannten Bloggern sind die Leute gewohnt, dass nichts von ihnen kommt, aber wir müssen täglich darum kämpfen, nicht in der Menge unterzugehen. Wenn ich z.B. bereits bei einer Agentur wäre, dann würde ich mich auch zurücklehnen können und die Agentur würde mir trotzdem weiterhin Aufträge zuschieben. Es gibt einige bekannte Blogs, die in meinen Augen schon fast tot sind und trotzdem noch die ganzen Aufträge zugeschoben bekommen. Also ich finde es immer sehr schwierig sich zu entscheiden, ob man sich mal eine längere Pause gönnt und dann aber wieder viel Aufwand betreiben muss oder ob man einfach ein bisschen weniger macht und dafür nicht komplett neu starten muss.
    Liebe Küsschen :-*
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      meine liebe Jasmin,
      ich danke dir sehr für deine ehrlichen Worte 🙂
      ich muss dir nämlich wieder mal absolut recht geben! das was du beschreibst, dass die großen und bekannten Blogger die Kommentare, die sie bekommen quasi nie kommentieren, ist mir natürlich auch schon aufgefallen – und wenn mal wirklich eine Frage stellt, wird die i.d.R. auch nie beantwort – da gibt es wirklich nur ganz wenige Ausnahmen leider :/
      doch ich habe mir eigentlich noch nie wirklich die Frage gestellt, warum sie trotzdem so „groß“ bleiben?!
      ich lasse Kommentare zu meinen Beiträgen i.d.R. immer auf Freischaktung warten, damit ich auch ja keinen verpasse und jedem antworten kann, genauso wie du meine Liebe. das gehört für mich zum Bloggen auch einfach dazu! klar ist das eine zeitaufwendige Sache, aber es macht mir eben auch Spaß die vielen lieben Worte zu lesen, da möchte ich auch etwas zurückgeben 🙂

      was du über diese Blogs schreibst, sie seien fast „tot“ finde ich wirklich sehr treffend … leider wahr :/

      ich habe in dieser einen Woche auf jeden Fall für mich gemerkt, dass ich es sehr angenehm finde, im Social Media-Bereich etwas zurück zufahren, ohne die „Arbeit“ komplett liegen lassen zu müssen.

      🙂 das beweist wohl wieder einmal wie ähnlich wir ticken meine Liebe … damit die liebsten Grüße und Küsschen und einen schönen Montag dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  5. MeinGehirnUndIch schreibt:

    Als ich diesen Sommer in Spanien war, habe ich das Internet kaum benutzt. Allerdings war das auch mit einer Jugendorganisation und man musste nur dem Programm dort folgen und war über alles von denen aus informiert. Daher war das Internet nicht notwendig. Allerdings fand ich in meiner Woche in München das Internet wieder rum sehr hilfreich, da ich viele Ideen hatte, was ich machen konnte, ohne erstmal ziellos durch die Stadt laufen zu müssen.

    Gefällt 1 Person

  6. Leni schreibt:

    Hi! 🙂 Der Strand sieht voll schön aus! *-* So ein kleiner Urlaub würde mich auch wieder gut tun! 🙂 Bis vor einem Jahr (bevor ich mit dem bloggen begonnen habe), habe ich das Handy oder den Laptop im Urlaub nie angemacht. Mittlerweile könnte ich es mir ohne nicht mehr vorstellen! 🙂 Mir macht es einfach unglaublich viel Spaß meine Freunde, Bekannte, Familie und Follower in den Urlaub und an all die schönen Orte mitzunehmen! 🙂 Aber wer weiß, vl brauche ich irgendwann auch mal ein Digital Detox! 🙂
    Ich wünsche dir einen schönen Abend, Liebst, Leni
    http://theblondejourney.com/

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke für deine lieben Worte liebe Leni 🙂
      der Urlaub tat wirklich gut, auch wenn wir nicht immer das beste Wetter hatten.
      seit ich den Blog habe, bin ich natürlich auch viel mehr im Internet und kann mich schwerer davon trennen 😉
      etwas kürzer treten im Urlaub schein mir daher ein toller Kompromiss!

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      liebe Saskia-Katharina,
      das sehe ich sehr ähnlich. zumindest ist da Bloggen eine recht zeitintensive Sache und mit dem Internet unmittelbar verwurzelt. außerdem macht es genug Spaß … etwas kürzer im Urlaub zu treten scheint mir daher auch genau der richtige Kompromiss 🙂

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir liebe Jenny!
      das geht mir genauso mit der Insel – ich kenne sie seit Kindertagen und konnte mich nie so richtig trennen … dieses Jahr war allerdings das erste, in dem wir kein wirklich schönes Wetter hatten.

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  7. Tabea schreibt:

    Du hast Recht, solange das Internet da ist, schaue ich auch nie fern… und lese viel zu selten.

    Vor so einem Digital Detox habe ich doch so meinen Respekt, eben gerade wegen der liegen bleibenden Arbeit. Das stresst mich im Anschluss so sehr, dass alle Erholung futsch ist. Daher fahre ich meinen Medien-Konsum vorzugsweise nur soweit zurück, dass ich nicht aktiv neue Inhalte veröffentliche und vorbereite, sondern auf Kommentare und Emails reagiere.

    Vor allem schätze ich Internet im Urlaub aber, um meiner Mutter ab und zu eine Whatsapp zu schicken. Das macht immer Spaß.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      so sehe ich das auch liebe Tabea 🙂
      die beste Auszeit vom Internet ist wohl die, in der mich nicht die ganze Zeit online sein „muss“ … und nützlich ist das Internet auch im Urlaub. ich war jedenfalls doch ganz froh, nach 2 Tagen wieder online zu gehen und habe es richtig genossen einfach mal nur das zu machen, worauf ich Lust hatte 🙂

      liebste Grüße auch und noch einen schönen Sonntag dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  8. Tanja schreibt:

    Toller Post meine Liebe! 🙂 Die Urlaubsfotos schauen wirklich traumhaft aus eine Woche DIgital-Detox würde ich persönlich nicht schaffen. Ich finde, dass es total in Ordnung ist auch im Urlaub seine Zeit mit Instagram und Co. zu widmen.. Erst in den Ferien oder Wochenenden merke ich persönlich selber, dass ich auch mehr Lust darauf habe Beiträge zu lesen, da einfach die Zeit wieder dafür da ist und wieso sollte man sein Hobby im Urlaub einschränken.. Die Leser und Follower freuen sich auf Live-Eindrücke – als ob man mit dabei ist. 🙂 Hab einen schönen Sonntag meine Liebe!
    Liebe Grüße
    Tanja. xx
    http://fleurrly.com

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      da gebe ich dir recht meine Liebe!
      es ist wirklich schön, wenn man sich im Urlaub die Zet nehmen kann und mal so richtig durch die Bloggerwelt surft – etwas das im Alltag ja doch zu kurz kommt.
      ich kann auch nur bestätigen, dass selbst der andere Umgang mit dem Internet im Urlaub schon eine tolle Auszeit ist – man ist eben nicht die ganze Zeit on 🙂

      liebste Grüße auch und einen wundervollen Sonntag noch,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

    • liebe was ist schreibt:

      danke dir meine liebe Carmen 🙂
      so ganz habe ich den Digital Detox ja doch nicht druchgezogen, wie du sicher via Instagram bemerkt hast 😉
      nach 2 Tagen bin ich über einen Hotsport gestolpert und konnte einfach nicht wiederstehen!

      liebste Grüße auch und einen schönen Start in die Woche,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

  9. Anne schreibt:

    Hallo Tina,
    klar, alles kann, nichts muss! Vor allem ein Urlaub soll ja so sein, dass er dir Spaß macht – ob mit oder ohne Internet! Bis 2014 hatte ich weder Smartphone noch Tablet, da war das für mich normal. Jetzt find ich die Dinger manchmal schon ganz nützlich – warum Fortscritt verdammen, wenn er einem hilft? Hauptsache, du bist erholt!
    Ich kenne Ostsee nur mit schlechtem Wetter, daher wundert mich das nicht 🙂
    Liebe Grüße und willkommen zurück,
    Anne

    Gefällt 1 Person

    • liebe was ist schreibt:

      danke dir meine liebe Anne!
      die Woche tat mir auf jeden Fall sehr gut – schlechtes Wetter hin oder her 😉
      außerdem durfte ich ja auch ein paar Sonnenstrahlen genießen, bin sogar braun geworden 🙂

      bei mir kam der Umschwung übrigens auch 2014 😉

      liebste Grüße meine Liebe und einen wundervollen Sonntag,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  10. Kolonialwaren schreibt:

    Also ich habe Respekt für jeden der im Urlaub ohne Internet kann.
    Ich kann es nicht. Klar kann man vorher Infos über Restaurant oder Museen oder sonstiges googlen aber.. ich bin Urlaub doch eher die spontane Person und ich google schnell als das ich zur Touristinformation gehe. Ich schau lieber einmal am Tag kurz bei Whats App rein als das ich 14 Tage gar nichts von meiner Welt mitbekomme.
    Aber ja.. da.. ist jeder anders.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s