What Vitamins You Should Be Taking in Your Twenties

What Vitamins You Should Be Taking in Your Twenties. Liebe was ist. Health and Beauty Advice - Gesundheit. Schönheit. Tipps. Shop Apothe (5).jpg

Meine Eltern haben immer darauf geachtet, dass uns Kindern eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu Gute kommt. Es gab viel frisches Obst und Gemüse und auch die eine oder andere Nascherei. Im Winter gab es bei uns auch zusätzlich noch Vitaminpräparate, damit wir auch möglichst nicht krank würden. Aber ehrlich gesagt mochte ich auch schon mit 10 Jahren meine Vitamine nicht nehmen – vielleicht lag es ja daran, dass ich mir zu „erwachsen“ für diese Tabletten in Bärchenform vorkam. Zum Glück war ich trotzdem immer recht gesund.

Seit ich mich auf eine vorwiegend pflanzliche Ernährung umgestellt habe, ist mir nochmal mehr bewusst geworden, dass ich auf die ausreichende Zufuhr bestimmter Mikronährstoffe Acht geben muss, unabhängig davon ob ich tierische Lebensmittel konsumiere oder nicht! Denn viele dieser essentiellen Vitamine nehme wir auch durch eine ausgewogene Ernährung kaum noch in ausreichender Menge auf.
Das einizige Problem ist nun nur herauszufinden, welche Vitamine und Mineralstoffe man in seinen Zwanzigern nehmen sollte. Glücklicherweise ist es heutzutage überhaupt nicht mehr schwer an die richtigen Präparate heranzukommen.
Ein, zwei Klicks auf Shop Apotheke und schon befinden sich die wichtigsten Supplemente und Kombipräparate auf dem Weg zu mir nach Hause. Eine gesunde Ernährung ersetzen sie natürlich nicht, aber sie sind eine perfekte Ergänzung für unsere Gesundheit in der aktuellen Zeit.

What Vitamins You Should Be Taking in Your Twenties. Liebe was ist. Health and Beauty Advice - Gesundheit. Schönheit. Tipps. Shop Apothe (6).jpg

Es war nie einfacher an alle Vitamine und Nährstoffe heranzukommen als heute: ein, zwei Klicks im Internet und schon kommen die wichtigsten Supplemente im Handumdrehen nach Hause.

 

Multivitamine für Frauen 
Die wichtigsten Vitamine, die wir vor allem wieder in der kühleren Jahreszeit, wenn regionales, reifes Obst rar wird, supplementieren können sind die Vitamine A, C, D, E und B-Vitamine, plus Biotin, Folsäure und Zink.

Das fettlösliche Vitamin A, auch Retinol genannt, sorgt für kräftig, geschmeidiges Haar. Es ist als Vorstufe Beta-Carotin v.a. in rötlich gefärbten Lebensmitteln wie Paprika, Karotten, Süßkartoffeln und Kürbis. Das eigentliche A-Vitamin findet sich vermehrt in Bio-Eiern – die für Veganer beispielsweise vom Speiseplan gestrichen sind.
Die Vitamine des B-Komplexes regen essentielle Stoffwechelvorgänge an und beugen Entzündungen (z.B. der Haut) vor. Biotin ist ebenfalls eines dieser B-Vitamine, auch als B7 bekannt und ist gut für Haut, Nägel und Haare – ein Mangel kann sich sogar auf die Psyche auswirken, indem er Depressionen begünstigt.

Als natürliche Antioxidantien sind vor allem die Vitamine C und E ein Klassiker und Zink stärkt die Abwehrfunktionen. Besonders in diesem Alter zwischen 20 und 30 Jahren ist es wichtig auf einen ausreichenden Folsäurehaushalt zu achten, denn diese ist wichtig um den weiblichen Körper auf eine Schwangerschaft vorzubereiten – selbst wenn das erst in Jahren der Fall sein sollte!

Starke Knochen
Wie ihr wahrscheinlich bereits über und über gehört habt, neigen wir Frauen dazu brüchige Knochen zu bekommen, wenn wir älter werden. Ich habe deswegen auch darüber nachgedacht wie man diesem Dilemma vorbeugen kann. Calcium und Vitamin K spielen hier für eine wichtige Rolle. Genauso wie Vitamin D, über das ich hier bereits ausführlich geschrieben habe wie wichtig es für die Knochen ist. Da dieses Vitamin aber vom Körper mit Hilfe von Sonnenlicht gebildet wird, welches in den kommenden kalten Jahreszeiten bei uns deutlich weniger vorhanden ist, sollte das Vitamin D3 unbedingt zusätzlich supplementiert werden.

What Vitamins You Should Be Taking in Your Twenties. Liebe was ist. Health and Beauty Advice - Gesundheit. Schönheit. Tipps. Shop Apothe (10)

Verdauung& Beauty
Unsere Verdauung, einschließlich der Stresslevel und unserer Emotionen, spielt eine weitaus größere Rolle als man es auf den ersten Blick vielleicht denken mag. Neben der ausgewogenen und ballaststoffreichen Ernährung kann es daher manchmal sinnvoll sein Prä- und Probiotika zuzuführen. Denn wenn unsere Verdauung gut und regelmäßig klappt, geht es auch unserer Haut deutlich besser. Der Darm Entgiftet nämlich über das größte ihm zur Verfügung stehende Entgiftungsorgan, die Haut. Neigen wir zu Verstopfung, kommt es daher häufig zu Hautunreinheiten.

Energie-Akkus laden
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich merke definitiv, dass ich nicht mehr dieselben Energielevel habe seit ich nicht mehr Kind bin. Natürlich halte ich mich mit regelmäßigem Sport fit, aber wenn man den ganzen Tag bei der Arbeit umher rennt, Einkaufen geht, Freunde trifft und noch mehr, kostet das genug Energie. Um volle Leistung zu bringen und dem Stress gewachsen zu sein, empfiehlt es sich den Energiestoffwechsel gezielt zu unterstützen. Die Vitamine B6, B12 und Eisen verringern Müdigkeit und Ermüdung, während die Pantothensäure B5 die geistige Leistungsfähigkeit unterstützt.

Wie wichtig sind euch die Nährstoffe in der Ernährung? Reicht euch die Ernährung aus oder nehmt ihr Supplemente?

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Shop Apotheke –

29 Gedanken zu “What Vitamins You Should Be Taking in Your Twenties

  1. auxkvisit schreibt:

    Ich kenne das auch, dass man Vitamine ungern in dieser künstlichen Form zu sich nimmt, aber leider nicht (immer) drum herum kommt. Wenigstens sind meine meistens auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe. Vitamin D steht in den dunklen Jahreszeiten täglich an. Ich nehme das und phasenweise mal B oder Magnesium in Absprache mit meinem Heilpraktiker. Der merkt, was fehlt. Prophylaktisch alles mögliche möchte ich nicht nehmen, das soll hoffentlich die normale Ernährung schaffen 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Tabea schreibt:

    Also ich versuche auch, auf meine Ernährung zu setzen und nehme zusätzlich keine Vitamine. Es gibt einfach täglich VIEL Obst und Gemüse sowie Vollkorn und unterschiedliche Nüsse. Auch Käse und Quark stehen oft auf dem Speiseplan… und Kartoffeln.
    Da ich aber viel Sport mache und sehr oft nachts Wadenkrämpfe hatte, nehme ich nun schon über ein Jahr lang Magnesium ein… seitdem ist es so gut wie weg, kommt aber wieder, sobald ich mal einen Tag keine Tablette nehme.

    Mein Arzt vermutet bei mir aber Eisenmangel… und hat mal einen Blutprobe genommen, weil ich so blass bin und kein Fleisch esse. Ich bin gespannt, ob da was bei raus kommt, denn vor einem halben Jahr hatte ich Probleme mit Haarausfall, aber das Blutbild war okay. Und müde bin ich ja auch nicht.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ich versuche natürlich auch meine Vitamine und Nährstoffe so gut es geht aus meinen Lebensmitteln zu ziehen. im Winter aber und eben gerade bei hauptsächlich pflanzlicher Ernährung kommt man oft ncht an die nötige Menge heran.

      Magnesium gegen Wadenkrämpfe hilft meistens ganz gut und wenn es bei dir geholfen hat, wird es wohl genau das richtige gewesen sein 🙂
      bei Haarausfall könnte ein Mangel an Zink oder Biotin vorliegen – das wird meistens im Blutbild nicht erfasst. da müsstest du beim Arzt vl noch mal genauer nachfragen 😉

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  3. Mai Dau schreibt:

    Da ich mich schon seit 2 Jahren vegan ernähre (und schon seit insgesamt 8 Jahren fleischfrei) habe ich mich schon ziemlich früh damit befasst. Welche Vitamine brauche ich? Was kann ich supplementieren, was kann ich so essen? Also Zink, Vitamin B 12, Omega 3 Fettsäuren, Vitamin E und D gehören nun schon dazu. natürlich schlucke ich die nicht täglich zu mir aber immer dann, wenn es draußen kalt wird, wenn ich merke mir geht es irgendwie nicht gut… Oder meine Haut neigt wieder zu Unreinheiten. Bei der Haut greife ich dann zu Zink, Vitamin E und D zurück und esse dann mehr Avocados (Avocados enthält viel Biotin).
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebe Mai,
      genau das war auch mein Ansatz bei der Frage, welche Vitamine ich bei einer vorwiegend pflanzlichen Ernährung brauche 🙂
      ich versuche so viel es mögich ist, meine Nährstoffe aus Nahrung zu beziehen, aber im Winter ist das doch manchmal schwer – vor allem in ausreichender Menge!
      bei Avocados kann ich aber sowieso nicht wiederstehen 😉

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      so sehe ich es auch liebe Jana 🙂
      am besten ist es immer soviel Vitamine und Nährstoffe über die Nahrung aufzunehmen, aber im Winter gelingt das oft nicht genügend …

      einen schönen Start ins WoEn auch dir liebe Jana und die liebsten Grüße,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  4. Johanna schreibt:

    Hallo Tina,
    ein interessanter Artikel, der mir wie gerufen kommt. Im Moment fühle ich mich nämlich ziemlich schlapp und gestresst. Ich habe das Gefühl, dass mir mehr Haare ausfallen als sonst, was mich zusätzlich stresst. Vielleicht sollte ich mir auch mal Gedanken darüber machen, ob mir eventuell Vitamine fehlen… Der Abschnitt „Multivitamine für Frauen“ scheint jedenfalls irgendwie passend für mich zu sein. 😉
    LG Johanna

    Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      hallo liebe Johanna und lieben Dank auch 🙂
      ich finde es vor allem wichtig genau abzuchecken, welche Vitamine der Körper braucht, also wovon genau er eben zu wenig hat.
      Haarausfall kann immer ein Zeichen für einen Biotin-oder Zinkmangel sein, daher kann es wohl nicht schaden diese Mikroährstoffe zu supplementieren. wenn du ein ernstzunehmendes Symptom hast, sollte man das bestenfalls immer beim (Haut-) Arzt abklären lassen, z.B. mittels Bluttest.

      hoffe ich konnte dir damit etwas helfen …
      einen schönen Start ins WoEn und liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir Jenny!
      ich finde es an erster Stelle auch am wichtigsten sich gesund zu ernähren – aber gerade im Winter und mit einer vegetarisch/ veganen Ernährung bekommt mangels der Auswahl an frischem Obst und Gemüse oft nicht alle Nährstoffe in ausreichender Menge …

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  5. Jasmin schreibt:

    Liebe Tina,
    ich frage mich sowieso oft, warum wir Menschen so viel leisten können. Wenn ich meine zwei Hunde anschaue, dann liegen die den ganzen Tag faul rum und verbringen vielleicht höchstens 2 Stunden mit rumlaufen und essen.
    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine Vitaminpräparate nehme. Aber früher habe ich im Winter öfter mal welche genommen. Ich kaufe aber allgemein sehr gerne in der Apotheke ein 🙂
    Ach ja, eine Zeit lang habe ich Nachtkerzenölkapseln in der Apotheke gekauft und eingenommen. Dadurch habe ich eine wunderschöne Haut und tolle Haare bekommen. Kann ich eigentlich jedem empfehlen, der z.B. an Neurodermitis leidet.
    Aber du hast schon recht, wir nehmen durch unsere Ernährung sicher nicht alle notwendigen Mineralien und Vitamine auf. Wenn ich Mangelerscheinungen habe, dann kaufe ich mir auch was in der Apotheke. Aber ich muss zum Glück sagen, dass ich das in letzter Zeit nicht musste.
    Ich finde auch, dass gerade die Sonne enorm wichtig ist. Ich merke es an mir selber, dass ich im Sommer ein ganz anderer Mensch bin als im Winter.
    Ich wünsche dir einen wundervollen Mittwoch, meine liebste Tina und ich sende dir viele Küsschen :-* :-* :-*
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir meine liebe Jasmin!
      den Vergleich mit deinen beiden süßen Hunden finde ich sehr witzig, er zeugt aber auch, dass unser Allag im Allgemeinen sehr viel Stressiger ist und wir vl genau deswegen mehr Acht auf die Ernährung etc. geben müssen.
      im Sommer habe ich auch das Gefühl, selten Supplemente zu brauchen, denn viel frisches Obst und Gemüse und viel Sonne tun so gut. im Herbst und Winter fehlen sie aber meistens und dann schaue ich, dass ich alle wichtigen Nährstoffe aus der Apotheke bekomme – aber natürlich auch nur das was ich wirklich brauche!

      deinen Tipp mit dem Nachkerzenöl finde ich ja klasse! damit habe ich mich bisher nämlich noch nicht auseinandergesetzt. das könnte aber auch meiner Haut sehr gut tun, denn ich neige ja auch zu Neurodermitis ähnlichen Schüben …

      ich wünsche dir auch einen wundervollen Mittwoch meine Liebste – lass uns die schöne Sonne genießem solange sie noch da ist 🙂
      viele Grüße und Küsschen auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  6. theamunicorn schreibt:

    Ich glaube ich bin bei dem Thema etwas zu nachlässig – ich glaube zwar, dass ein gesunder Mensch nicht tausend Pillen und Mittelchen braucht – aber gerade mit Schlappheit habe ich auch oft zu kämpfen. Ich habe mir vorgenommen bald mal ein Blutbild machen zu lassen – und dann genau zu sehen, was mir fehlt. Als Migränepatient sollte ich auch öfter Magnesium einnehmen – da sollte ich mich auch mal disziplinieren – danke für den Reminder 😀 liebe güße *thea

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir meine liebe Thea … gerade im Sommer lasse ich das Thema auch immer wieder schweifen, weil ich mich da wohl auch mit mehr frischen Obst und Gemüse eindecke und viel Sonne tanke und dann fehlt mir selten etwas. im Herbst und Winter aber merke ich schon, dass das nicht genauso gut ist …

      einen wundervollen Mittwoch dir meine Liebe!
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      selbst wenn man sich super gesund ernährt ist es vor allem im Herbst und Winter immer deutlich schwerer trotzdem auf alle wichtigen Vitamine zu kommen – und ich gebe dir recht, man fühlt sich doch auch einfach besser 🙂

      liebste Grüße auch liebe Carmen,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s