The Weekender: Fall In Love

the-weekender-fall-in-love-liebe-was-ist-inspiration-herbst-kochen-kurbiszeit-kurbisspalten-suppe-rezept-4

Mit diesem Sonntag geht nun auch die letzte Woche meiner Semesterferien zu Ende. Ich kann nicht leugnen, dass ich die vorlesungsfreie Zeit wirklich genossen habe. Auch wenn ich nicht untätig zuhause war und einiges an Arbeit erledigt habe, war es schön sich die Zeit selber einteilen zu können. Ich habe dadurch auch gemerkt, dass ich mir gut vorstellen könnte selbstständig zu werden. Das liegt natürlich alles in ferner Zukunft, aber wer weiß schon was kommt. Um den Rest der vorlesungsfreien Zeit nochmal so richtig zu genießen, ging es diese Woche schließlich auf Heimatbesuch nach Berlin für ein bisschen Quality-Time mit meiner Familie.

how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-edit-2

Letzten Sonntag hatte ich hier bereits angekündigt, dass ich gegen Ende der Woche meinen lang ersehnten Friseurbesuch haben würde. Wer hier am Freitag vorbeigeschaut hat oder mir auf Instagram folgt, konnte so schon einen ersten Eindruck von meiner neuen Frisur bekommen. Die große Frage, die ich mir stellte, war, ob ich ich mir wieder einen Pony schneiden oder den alten weiter herauswachsen lassen sollte. Vielleicht lasse ich mir im neuen Jahr doch wieder einen Pony schneiden, aber letztendlich enschied ich mich der No-Pony-Frisur noch weiter eine Chance zu geben. Dabei herausgekommen ist ein winterlicher Clavi-Cut mit dem ich nun erstmal super happy bin.

the-weekender-fall-in-love-liebe-was-ist-inspiration-herbst-kochen-kurbiszeit-kurbisspalten-suppe-rezept-6

Diese Woche bin ich nun auch kulinarisch so richtig in den Herbst eingetaucht. Es gab beinahe jeden Tag Kürbis! Kein Wunder, denn ein Besuch zuhause bedeutet für mich auch immer gemeinsam mit meiner Ma zu kochen und/ oder zu backen. Neben der klassichen Kürbissuppe gab es das orange farbene Gemüse in der wohl einfachsten Art der Zubereitung, in Spaltem vom Blech, gewürzt mit Lavendelblüten, und auch mit Spinat-Füllung, so wie bei Lis und als Bratlinge. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Wer noch tolle Rezepte für Kürbisgerichte weiß, also gerne her damit!

Seit ihr kulinarisch auch schon ganz im Herbst-Genuss? Habt ihr euch diesen Herbst in etwas verliebt?

64 Gedanken zu “The Weekender: Fall In Love

  1. Anne schreibt:

    Liebe Tina, ich bin eben auf deinen Blog gestoßen und er verzaubert mich mit seiner „Buntheit“ (: Deine neue Frisur finde ich wunderbar und super alltagspraktisch! Ich überlege seit längerem mir meine Haare abzuschneiden, aber kann mir bis jetzt noch kein Herz fassen. Momentan liebe ich die Spaziergänge im bunten Blätterwald nach einem langen Unitag(:
    Liebe Grüße Anne
    http://trustyourgut1.blogspot.de/

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ganz lieben Dank dir Anne 🙂
      ich überlege auch immer Ewigkeiten bevor ich einen Schnitt wage. im nachhinein bin ich dann aber (meistens) doch super glücklich!
      wenn man einen guten Friseur zur Seite hat, kann der einem auch immer guten Ratschlag geben 🙂

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  2. fitandsparklinglife schreibt:

    Liebe Tina, deine Haare sind traumhaft schön geworden – gefällt mir richtig richtig gut. Modern, erwachsen, irgendwie eine Message 🙂
    Ich rutsche kulinarisch immer weiter in den Herbst, aber ich mag es sehr 🙂

    Liebe Grüße
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ganz lieben Dank Leni,
      ich hab mir das gleiche zum Pony gedacht 🙂
      jaaa, ich könnte Suppen ja das ganze Jahr über essen, aber Kürbissuppe gibt’s eben doch nur im Herbste! kuschelige Pullis finde ich übrigens auch unverzichtbar 🙂

      hab einen schönen Abend liebe Leni,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  3. Christine schreibt:

    Ich fand es damals total schwer mir meinen Pony rauswachsen zu lassen… Ich hatte auch keine Lust mehr drauf (ich habe da leider einen doofen Wirbel, der die Sache wirklich unmöglich gemacht hat), aber es hat ganz schön gedauert, bis die Haare wieder eine schöne Länge hatten (also das Ponnyhaar). Dir steht die Ponylose Friseur hier auf den Fotos aber sehr gut! Sieht definitiv schicker aus als bei mir damals.

    Und ich hoffe die ersten Tage Uni waren nicht allzu schlimm und du bist zumindest noch nicht an dem Punkt, an dem man gleich wieder Ferien bräuchte.

    Venedig ist schon echt toll und einen Besuch wert. Aber ich denke die Verantwortlichen werden alles tun um die Stadt noch ein paar Jahre länger über Wasser zu halten und die Kasse durch den Tourismus weiter klingeln zu lassen. 😉 Ich denke du hast noch ein bisschen Zeit für deinen Besuch.

    Das ist etwas, was (Im Gegensatz zu den Outfit Bildern) definitiv wieder geben wird. Früher gab’s das viel, aber ich bin ja im letzten Jahr krank geworden und mit der Arbeit geht jetzt erst alles wieder los. Daher gab’s das länger nicht mehr.
    Für den Moment ist der aktuelle Post aber sowieso so privat, dass es erst mal wieder reicht mit den „intimen“ Posts. 😉
    Making of etc kommen aber wieder.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir liebst Christine 🙂
      ich hatte meinen Pony auch schon längst satt, deswegen habe ich ihn rauswachsen lassen. ich werde mir sicher früher oder später wieder einen Pony schneiden lassen, aber für den Moment bin ich so sehr zufrieden.

      hihi, ehrlich gesagt, könnte ich tatsächlich schon wieder in die Ferien gehen – vl auch, weil ich auch in den Ferien lernen und arbeiten muss 😉

      wünsche dir noch einen schönen Abend,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  4. Ruhrstyle schreibt:

    Die Frisur steht dir sehr gut, da hat die Marion aus Potsdam gut geschnibbelt. 🙂 Zur Zeit überlege ich auch, lass ich den Pony, der momentan irgendwie auf halbmast sitzt, ganz rauswachsen oder wieder in Form schneiden. Ich glaube, dass überlege ich immer! 🙂

    Kürbis geht natürlich zur Zeit immer klar und die Zeit muss auch voll ausgekostet werden. Hier ist ja noch mein Rezept für Ofenkürbis: http://www.ruhrstyle.com/de/butternuss-kuerbis-aus-dem-ofen/

    Ganz liebe Grüße
    Rebecca

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dan dir Rebecca 🙂
      ich überlege auch immer weig bevor ich einen Haarschnitt wage … der Pony saß auch auf Halbmast, deswegen musste dringend was gemacht werden!
      kennst du die Marion denn auch?

      deinen Ofenkürbis kenne ich ja auch schon, finde ich super lecker 🙂
      liebste Grüße auch meine Liebe,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  5. theamunicorn schreibt:

    Schön schaust du aus – und der Rock gefällt mir sehr an dem Outfit! Oh ja Kürbis gibts hier gerade auch sehr oft und in allen Variatonen. Habe das erste Mal einen Sweet Dumpling Kürbis gekauft- und bin schon gespannt wie er schmeckt. Hab einen guten Wochenstart! :-*

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir liebe Thea 🙂
      dein Sweet Dumpling Kürbis klingt sehr spannend. du musst mor unbedingt berichten wie der sich in deiner Küche gemacht hat! hihi oder via Instagram zeigen 🙂

      dir auch einen tollen Wochenstart und die liebsten Grüße,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Saskia-Katharina 🙂
      diese Übergangsphase ist doch wirklich das schlimmste, nicht wahr?! ;)+ich war nicht nur einmal kurz davor, in mir doch wieder abschneiden zu lassen!

      wie gehst du denn mit dem rauswachsenden Pony um? weiter föhnen?

      dann halte schön durch, es lohnt sich wirklich 🙂
      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  6. Tabea schreibt:

    Sich die Zeit selbst einzuteilen, finde ich auch super. Da habe ich auch keine Motivationsprobleme und arbeite sehr konzentriert in den Phasen, in denen ich arbeiten will. Aber ich kann mir dann eben auch eine Auszeit gönnen, wenn ich sie brauche 😉
    Selbstständig würde ich trotzdem nicht werden wollen, weil ich Angst hätte, dass ich dann kein geregeltes und planbares Einkommen mehr habe. Und mit Steuern und Versicherungen und so hat man da ja auch enorme Kosten… ;( Aber falls du irgendwann den Schritt gehen solltest, wünsche ich dir natürlich viel Erfolg!

    Dein Haarschnitt gefällt mir sehr gut. Lustigerweise war ich Mitte dieser Woche ganz spontan auch beim Friseur, weil ich zwischen zweiPflichtveranstaltungen von der Hochschule fast vier Stunden frei hatte und einen Friseurladen mit günstigen Preisen gesehen habe. Rein gegangen, gefragt, ob sie demnächst noch Zeit hätten, 5 Minuten gewartet, 15 Minuten schneiden lassen, gezahlt und glücklich wieder raus gegangen 😉 Mama und Oma haben auch gleich Komplimente gemacht 🙂

    Kürbis ist nicht mein Fall, aber eben habe ich bei Lena ein Kürbisbrot gesehen (http://www.healthylena.de/rezepte/veganes-kuerbisbrot-glutenfrei-und-fettarm/) und in den Tagen davor gab es bei ihr noch eine Art Risotto aus Hirse.
    Kulinarisch bin ich trotzdem im Himmel: Oma hat reife Kiwibeeren, Äpfel kommen frisch aus Mamas Garten, es gibt wieder meinen geliebten Knollensellerie zu kaufen und Maronen sind auch lecker 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebe Tabea,
      diese Bedenken wegen der Selbstständigkeit kann ich durchaus nachvollziehen und teile sie z.T. auch.soweit mir darüber aber konkrete Sorgen zu machen, bin ich wohl noch lange nicht 😉
      ich denke aber auch, ich fände eine Teilzeitstelle in Kombination mit der Selbstständigkeit sehr reizvoll 🙂

      finde ich super, dass du einfach so in den Friseurladen rein bist! ganz so spontan bin ich bei meinen Haaren leider nicht. ich denke erst ewig darüber nach, was ich machen lasse, weil ich schon oft böse Überraschungen erlebt habe leider.

      das Rezeot von Lena habe ich schon längst fürs nächste Wochenende ins Auge gefasst, danke dir aber 😉
      ohh ja Äpfel aus dem eigenen Garten sind auch ganz besonders lecker … darf ich bei meiner Ma auch immer genießen.

      liebste Grüße auch meine Liebe,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

      • Tabea schreibt:

        Die Idee mit der Teilzeitstelle klingt echt nicht schlecht – da hat man ein sicheres Einkommen, aber gleichzeitig noch ein privates Projekt, für das man brennen und sich ins Zeug legen kann. Ich brauche nämlich immer eine Aufgabe, an der ich basteln und optimieren und besser werden kann – momentan ist das für mich der Blog, auch wenn ich damit keinen Cent verdiene 😉

        Böse Überraschungen hatte ich auch oft – vor allem, wenn ich sie so hab schneiden lassen, wie meine Mutter mir das eingeredet hat. Aber jetzt ist es meist so ein spontanes „Ich will einen neuen Schnitt“-Gefühl und dann muss das sofort sein 😀

        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

      • Liebe was ist schreibt:

        da sind wir uns wirklich sehr ähnlich liebe Tabea.
        ein eigenes Projekt ist mir auch etwas sehr wichtiges und das ist mein Blog eben auch für mich 🙂
        das tolle ist, dass man bei einer Teilzeitstelle eben auch keinerlei Aufwand für Krankenversicherung etc hat!

        schön, dass du deinem inneren Wohlbefinden so gezielt nachgehst. das ist eine tolle Einstellung.
        ❤ Tina

        Gefällt 1 Person

      • Tabea schreibt:

        Stimmt – Versicherungen sind mit Teilzeitstelle kein Problem mehr, das hatte ich noch gar nicht so auf dem Schirm.
        Jetzt müsste man nur noch wissen, in welchem Bereich man dann selbständig sein wollen würde, denn mir persönlich fällt da gerade nichts für mich ein 😉

        Liebe Grüße

        Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir liebe Lis 🙂
      ich hab dich wirklich gerne verlinkt! ich finde es einfach so schade, wenn Blogger ihr Inspirationsquellen nicht gegenseitig verlinken. das tut schließlich keinem weh und es ist einfach schön sich gegenseitig zu vernetzen 🙂
      wir fanden das Rezept auch super lecker! es gab einen Feldsalat mit Kürbiskernöl und Nüssen dazu.

      liebste Grüße auch an dich und noch einen tollen Sonntag,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  7. Sinah Notheisen schreibt:

    Liebste Tina, der Clavi Cut steht dir ausgezeichnet und du hast dich genau richtig entschieden. ❤
    Und du bist ab sofort mein super Reminder 😀 ob du es glaubst oder nicht, ich liebe Kürbis!
    Und musste soeben feststellen das ich bisher noch nicht in den Genuss einer Kürbissuppe oder anderen leckeren Rezepten gekommen bin. Das muss ich ganz schnell nachholen.

    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Sonntagnachmittag mit ganz viel Erholung und viel Sonne
    Drück dich :*

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      awww danke dir meine Süße!
      ich muss doch zugeben, dass die ersten paar Tage nach dem Friseur immer etwas schwierig sind, weil man ja erst seine eigene neue Routine fürs Styling finden muss 😉
      hihi, ich erinnere dich super gerne meine Liebe. habe auch erst letzte Woche mit Kürbisgerichten angefangen und dann total sie „Sucht“ entwickelt.

      hab du auch einen ganz tollen Rest-Sonntag und liebste Küsschen an dich,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  8. Jasmin schreibt:

    Meine liebste Tina :-*
    So langsam komme tatsächlich auch ich endlich im Herbst an 🙂 Dieses Wochenende gibt es zwar wieder sommerliche Temperaturen und ich liege gerade auf meiner Sonnenliege draußen und bade mich in den heißen Sonnenstrahlen. Aber der Herbst ist da und ich bekomme so langsam auch richtig Lust darauf. Die Vorfreude auf den nächsten Sommer ist aber immer noch riesig.
    Deine neue Frisur gefällt mir ausgesprochen gut! Allgemein finde ich dein Outfit von den Fotos total schön.
    Ich habe mir dieses Wochenende Kürbiskompot gemacht, war aber leider nicht so mit der Auswahl des Kürbis zufrieden. Er hat mir zu sehr nach Kartoffel geschmeckt und ich mag Kürbisse mit eher süßlichem Geschmack viel lieber. Außerdem war er mir zu mehlig. Das mag ich auch nicht.
    Verliebt habe ich mich diesen Herbst in etwas von Chanel. Mal sehen, was aus meiner Liebe wird 😀
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Sonntagnachmittag!
    Viele liebe Grüße und Küsschen :-*
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      meine liebste Jasmin,
      ich freue mich, dass du hier in Deutschland nun langsam wieder angekommen bist und dich eingelbt hast. ich komme gerade aus Berlin zurück, wo die letzten zwei Tage schrechklich feucht und kalt waren. hier am Rhein ist aber dagegen wunderschön warm und sonnig 🙂
      bei diesem Weter macht er Herbst ja auch Spaß!
      lieben Dank auch nochmal für dein liebes Kompliment. ich bin auch suoer glücklich endlich wieder einen guten Schnitt in den Haaren zu haben. die ersten Tage nach einen Friseurbesuch finde ich zwar immer etwas unschön, weil man für sich selber erst eine neue Haarroutine fürs Styling finden muss, aber danach geht’s 😉

      welchen Kürbis hast du denn verwendet? für ein Kompott ist glaube ich ein Butternutkürbis ganz gut geeignet: der hat weiches, aber nicht so mehliges Fleisch und ist auch recht süß.

      mit deinem Chanel-Liebling machst du mich denn nun schon ein Weilchen neugierig meine Liebe. ich bin schon sehr gespannt :

      ich wünsche dir auch eien wunderbaren Sonntag noch.
      die liebsten Grüße und Küsschen,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s