How to Be a More Thoughtful Gift Giver

how-to-be-a-more-thoughtful-gift-giver-liebe-was-ist-lifestyle-advice-christmas-giving-geschenke-machen-wertvolle-tipps-advent-24

Es mag vielleicht komisch klingen, aber ich glaube tatsächlich an die Magie des Schenkens. Es steckt etwas sehr besonderes und bedeutungsvolles hinter dieser Liebe und Dankbarkeit ausdrückenden Geste, ob sie nun groß oder klein sein mag. Und für mich geht es in der Weihnachts- und Feiertagszeit vor allem genau darum.
Ich wertschätze es sehr Geschenke zu machen und natürlich auch zu bekommen und bin davon überzeugt, dass sie Emotionen und Geschichten erzählen und sogar wahr werden lassen können. Wir haben aber selber alle schon dieses eine oder andere Geschenk bekommen, dass nicht ganz passend schien –  sorry liebste Schwester, ich habe immer noch nichts aus dem Studentenkochbuch ausprobiert.

Gute und bedeutungsvolle Geschenke zu machen ist aber keine Zauberei, sondern durchaus ein Talent, dass man lernen kann. Die Weihnachtsaison hat gerade begonnen, als wird es langsam Zeit sich Gedanken um die Geschenke für diejenigen, die wir lieben zu machen. Schenken sollt in erster Linie Freude bereiten – dem Beschenkten und dem Schenkenden – statt ungeliebten (Zeit-) Druck zu bereiten. Es ist also noch nicht zu spät sich ein paar Tricks abzuschauen.

how-to-be-a-more-thoughtful-gift-giver-liebe-was-ist-lifestyle-advice-christmas-giving-geschenke-machen-wertvolle-tipps-advent-23

An die Persönlichkeit denken

Die Geschichte, der Geschmack und selbst die Eigenarten unserer Liebsten, die kleinen Details ihrer Persönlichkeit und von Dingen, die sie gerne mögen, führen zu bedeutungsvollen Geschenken. Ein Geschenk mit einer gewissen persönlichen Geschichte dahinter zeigt wie gut man die beschenkte Person kennt und ihr zuhört oder sie versteht. Die Kunst ist es also die Details aus dem Leben dieser Personen auf diese Momente zu beziehen, wenn es darum ihnen geht ein Geschenk zu machen.

Augen und Ohren offen halten

Ein absolut sicherer Tipp für ein persönliches Geschenktist es auch, die Fühler das ganze Jahr über auszustrecken. Und auch wenn ich persönlich Weihnachtsgeschenke nicht unbedingt im Juli kaufen würde, ist es immer gut sich die Ideen aufzuschreiben sobald sie einem in den Sinn kommen (oder Wünsche, wenn sie geäußert werden).
So eine Geschenke-Ideenliste ist kann dann zur rechten Zeit unglaublich nützlich sein. Manche Geschenke kann man aber durchaus auch schon Monate vorher kaufen, wenn sie den persönlichen Geschmack treffen, zeitlos sind und vielleicht sogar günstiger. Der Holzschlitten, den mein 2-jähriger Neffe zu Weihnachten bekommt, habe ich Ende des letzten Winters 50% reduziert gekauft und schon nach dem ersten Proberodeln im Februar wusste ich, dass ich absolut ins Schwarze treffen werde!

 

how-to-be-a-more-thoughtful-gift-giver-liebe-was-ist-lifestyle-advice-christmas-giving-geschenke-machen-wertvolle-tipps-advent-21

Das gewissen Etwas

Oft sind es auch die Dinge, die eine Person gebrauchen kann, die sich in einer aufgewerteten, vielleicht sogar luxuriösen Version sehr gut verschenken lassen. Mit Geschenken die sich die/ der Beschenkte selbst nicht gönnen würde, kann man ihr/ihm eine große Freude machen, denn das gewisse Etwas macht ein praktisches, belangloses Geschenk ebenso besonders.

Nicht übertreiben

Viele Geschenke wirken im allzu großen Stil schnell beschwerlich und könnten der beschenkten Person unter Umständen ein unwohles Gefühl vermitteln – Geschenke gehen ja in der Regel mit „Gegen-Geschenken“ einher – nicht zu vergessen, dass ein pompöses Geschenk ja auch einen Platz in der Wohnung oder im Haus braucht. Größe ist nicht gleich Größe, ist ein Spruch, den meine Mutter stets zu sagen pflegt, der nicht hier nicht besser passen könnte. Mit anderen Worten: weniger ist manchmal mehr.

how-to-be-a-more-thoughtful-gift-giver-liebe-was-ist-lifestyle-advice-christmas-giving-geschenke-machen-wertvolle-tipps-advent-17

Selbstgemachtes kommt von Herzen

Wenn man künstlerisch und/oder handwerklich begabt ist, sind DIYs eine hervorragende Idee, denn das besondere ist, dass diese Geschenke wirklich einzigartig sind. Bei der Planung dieser Art von Geschenken würde ich vor allem was das Zeitmanagement angeht vorsichtig sein, besonders wenn es sich um ein DIY handelt, dass man vorher noch nie ausprobiert hat. In Selbstgemachtem steckt oft eine ganze Menge Zeit, was es meiner Meinung nach auch so wertvoll macht.

Jedes Detail zählt

Hat man ein großartiges Geschenk gefunden, verdient es doch eine mindestens genauso großartige Präsentation, von der Verpackung bis zur Schleife und den Worten, die man z.B. in eine Karte dazu verpackt. Die Idee, dass schon die Verpackung wie ein Geschenk wirkt und dass das Öffnen bereits Freude bereitet, genieße ich fast am meisten beim Schenken. Am besten stellt man sich die Geschenkverpackung wie eine Erweiterung des Geschenkes vor. Es ist der persönliche Gedanke dahinter, der einem Geschenk seinen Klang verleiht, denn es geht nicht immer um Perfektion, sondern viel mehr um das Gefühl dahinter!

how-to-be-a-more-thoughtful-gift-giver-liebe-was-ist-lifestyle-advice-christmas-giving-geschenke-machen-wertvolle-tipps-advent-20

Und weil ich so viel Freude am Schenken habe, auch wenn ich einige von euch nicht persönlich kenne, habe ich eine besondere kleine Überraschung für euch. Bis Weihnachten könnt ihr an jedem Adventssonntag auf Lebe was ist ein kleines Vorweihnachts-Geschenk aus dem Beauty-, Lifestyle und Fashionbereich gewinnen! Weitere Infos gibt es dann am ersten Adventssonntag im Weekender.

Merken

55 Gedanken zu “How to Be a More Thoughtful Gift Giver

  1. Patty schreibt:

    Erst einmal muss ich mich ganz ganz herzlich bei dir bedanken. Deine lieben Kommentare unter meinen Beiträgen zaubern mir jedes mal aufs neue ein Lächeln auf die Lippen. Es ist wirklich schön solche liebe Worte zu lesen 🙂 Deinen Beitrag finde ich wirklich toll, weil ich es manchmal ziemlich doof finde teure materielle Geschenke zu bekommen. Natürlich freue ich mich auch darüber, aber meiner Meinung nach sollte man ein Geschenk nicht nach seinem Preis werten, sonder eher nach der Bedeutung, was natürlich nicht heißen soll das teure Geschenke keine hohe Bedeutung haben 🙂 Ich liebe es Freunden von mir etwas zu schenken, was man gemeinsam unternehmen kann. Wie zum Beispiel einen Besuch in der Therme oder ein leckeres Abendessen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      aww ganz lieben Dank dir liebe Patty!
      ich bin so gerührt von deinen lieben Worten 🙂

      und du hast absolut recht meine Liebe. es ist nicht wichtig wie teuer oder groß ein Geschenk ist, sonders das es wirklich von Herzen kommt
      deine Idee finde ich auch wundervoll, sozusagen Unternehmungen zu verschenken. das schöne ist dann, dass man allen etwas schenkt, die daran teilnehmen, und sich sekber auch eine Freude macht. richtig schön 🙂

      liebste Grüße auch meine Liebe,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  2. Svenja schreibt:

    Liebe Tina,
    das ist wirklich ein unglaublich toller Post! Ich denke auch, dass persönliche Geschenke einfach am Besten sind. Die Mühe, die man sich damit macht, ist es auf jeden Fall wert und wurde bei mir bis jetzt immer mit strahlenden Augen, oder bei meinem Freund letztes Jahr sogar mit Tränen „belohnt“.. 🙂 Noch dazu macht es auch einfach Spaß, bei einem Geschenk selbst kreativ zu werden!
    Liebe Grüße,

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir Svenja 🙂
      ich finde es toll, dass du mit deinem persönlichen Geschenken so gut ankommst, dass sich die Beschenkten so freuen und sogar vor Freude weinen. das muss ein tolles Geschenk gewesen sein 🙂
      DIY’s sind natürlich auch serh, sehr persönlich, denn es steckt viel Zeit und Liebe darin. also immer eine gute Idee!

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  3. Janine schreibt:

    Liebe Tina, Du hast einen soo tollen Schreibstil!! Ich bin ein grosser Fan!! 😀
    Ich gebe Dir in allen Punkten recht, vor allem dabei, dass selbstgemachte Geschenke einfach besonders sind. Schliesslich setzt man sich hin und investiert Zeit, und die haben wir ja nicht im Überfluss. Auch die Geschenkliste führe ich fleissig über das ganze Jahr 😀 und Einpacken ist einfach etwas, das ich besonders geniesse! Schon früher hasste ich es, wenn ich ein Geschenk liebevoll verpackte und verziehrte und dann jemand lieblos die Verpackung zerreisst.. aber nun ja, ich freue mich auf Deinen nächsten Post 😀
    Liebe Grüsse
    Janine
    http://www.yourstellacadente.com/

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ganz lieben Dank Janine!
      es freut mich so sehr, dass dir mein Schreibstil und auch der Beitrag so zusagt 🙂
      ich finde auch, dass man v.a. bei DIY-Geschenken ja merkt wie viel Persönlichkeit Liebe da drin steckt!
      ich finde DIY-Geschenke auch total schön und freue mich selber immer riesig darüber.
      früher habe ich auch sehr gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren. dieses Jahr kommt das bei meinem Uni-Pensum etwas zu kurz leider.

      bis bald und liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  4. fashionladyloves schreibt:

    Ein wirklich toller und hilfreicher Beitrag!
    Ich denke eigentlich auch das ganze Jahr über daran was ich meinen Liebsten so schenken könnte. Aber kaufen tu ich die Dinge dann doch erst im November/ Dezember. Ich liebe es total die Geschenke dann einzupacken und dekoriere die Pakete dann auch ganz individuell mit Schleifen, Kugeln usw.
    Ich freue mich schon auf deine Gewinnspiele 🙂

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben dank dir liebe Tamara 🙂
      ich mache es genauso: meine Geschenke-Liste fülle ich das ganze Jahr über. zwar habe ich noch (fast) kein Geschenk gekauft, aber das kann ich dann jetzt ganz in Ruhe erledigen.

      freu mich wenn du an den Verlosungen mitmachst.
      liebste Grüße und bis bald,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  5. Jana schreibt:

    Ich liebe es Geschenke zu machen und bin echt froh, dass ich dieses Jahr im Vorfeld schon so viele Ideen hatte. Meiner Verwandtschaft schenke ich jedes Jahr immer irgendwelche selbstgemachten Sachen. Im letzten Jahr waren es selbstgemachte Seifen, davor Foto-Kalender und in diesem Jahr möchte ich Armigurumi Tierchen machen. Oft kommt sowas ja doch viel besser an, als irgendwelche gekauften Geschenke 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      da bist du sehr gut aufgestellt meine liebe Jana 🙂
      ich habe zwar bisher noch nicht viele Geschenke gekauft, aber meine Liste ist ready to shop!
      ich finde DIY-Geschenke auch total schön und freue mich selber immer riesig darüber.

      früher habe ich auch sehr gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren. dieses Jahr kommt das bei meinem Uni-Pensum etwas zu kurz leider.

      was ist den ein Armigurumi-Tierchen meine Liebe?
      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  6. Melina schreibt:

    Super schöner Post liebe Tina ♥ Ich finde auch, das man absolut typgerecht schenken sollte, auch um demjenigen dann dauerhaft eine Freude daran zu bereiten :-). Gerade meine Mama z.B. bekommt von mir immer die schönsten Geschenke, die sie dann auch am Liebsten hat. das kommt halt auch immer drauf an, wie gut man denjenigen kennt!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Melina!
      meine Mama bekommt auch oft die schönsten Geschenke, weil sie alles für mich ist, auch eine beste Freundin 🙂
      je besser man jemanden kennt, desto leichter ist es ja meistens auch zu schenken.

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Ivi!
      ich finde es eben auch ganz wichtig, dass hinter einem Geschenk eine gewisse Botschaft steckt. dabei geht es eben nicht um Größe oder Reichtum, sondern nur um das Gefühl 🙂

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  7. Martina schreibt:

    Ein super schöner Beitrag ❤ Besonders der Punkte – "an die Persönlichkeit denken & Augen und Ohren offen halten" gefällt mir total gut. Ich versuche über das ganze Jahr die Ohren und Augen offen zu halten, oft sind es nur so kleine Andeutungen oder Wünsche und ich denke mir dann : " Das wäre ein tolles Geschenk." Ich liebe es einfach meine Liebsten zu beschenken 😀 Dein Beitrag ist einfach bezaubernd ❤

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kelidsam.org

    Gefällt mir

  8. Tabea schreibt:

    Schenken tue ich auch sehr gern, zumindest dann, wenn ich die Person wirklich mag und mir etwas gutes für sie eingefallen ist! Geschenke zu bekommen finde ich aber ein wenig schwierig, weil ich bei den wirklich schönen Sachen nie weiß, wie ich mich angemessen bedanken soll, und bei unpassenden Dingen nicht weiß, wie ich es hinbekomme, dass der Schenkende nicht frustriert ist, weil ich sein Geschenk nicht mag.
    Leider hat gerade der eine Teil meiner Familie Talent zu schlechten Geschenken die einfach offensichtlich nicht zu mir passen: Süßigkeiten mit Alkohol oder Marzipan, Drogerieartikel und Deko… oder auch mal Bücher, deren Genre noch nie was für mich war 😦 Das macht mich dann auch traurig, weil sie mir damit zeigen, dass sie mich nicht kennen oder sich keine Gedanken machen.

    Also deinen zweiten Tipp befolge ich schon lange -gerade bei meiner Mama funktioniert das super, da sie sich immer mal wieder was wünscht. Und wenn ich mal über etwas stolpere, das perfekt für jemanden ist, kaufe ich es auch direkt und hebe es monatelang bis zum Geburtstag/Weihnachten auf 😉
    Ansonsten verschenke ich gern Dinge, die jeder brauchen kann (Büroklammern mit süßer Form, Gutscheine) und auch leckere Sachen, wo ich weiß, dass der Beschenkte sie gern isst.

    Selbstgemachtes ist wirklich immer schön – ich stricke da gern und dieses Jahr gibt es auch für ein paar Leute etwas genähtes von mir. Und ich muss da immer an die Fotobücher denken, die meine Freundin mir gestaltet hat – Mensch, ich liebe diese Dinger!!! 🙂

    Auf die Verpackung achte ich aber nicht… da gibt es Zeitung, weil ich die Umwelt schonen möchte. Und für Schleifen bin ich zu faul 😉

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      liebe Tabea,
      ich finde es ganz wunderbar, dass du auch so viel Freude am Geschenke machen hast. und ich kann dich auch sehr gut verstehen, dass du manchmal Probleme beim beschenkt werden hast. ein Teil meiner Familie hat ja auch nicht so das Händchen für passende Geschenke und manchmal denke ich mir dann auch ehrlich, dass ich lieber gar nichts geschenkt bekommen hätte 😉

      übrigens habe ich früher auch sehr gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren. aber der Zeitmangel macht sich bei Arbeit, Uni, Bloggen und der Familie eben auch bemerkbar.

      Zeitungspapier finde ich durchaus auch eine schöne Verpackungsmöglichkeit. einer sehr lieben Freundin habe ich einmal japanische Suppenschüsseln in japanisches Zeitungspapier aus dem Asiamarkt eingepackt und dann noch etwas bemalt. eine Schleife kam bei mir aber trotzdem noch dran 😉

      liebste Grüße auch an dich liebe Tabea,
      meine Liebe ich finde dein vroweihnachtliches Outfit ja einfach herrlich! gefällt mir sehr gut 🙂
      und wo es so schön passt, habe ich heute auch einen Beitrag zum Thema Geschenke und schenken online gestellt.
      ich muss nämlich zugeben, dass ies mir da ähnlich geht wie dir. ich liebe es anderen mit einem passenden Geschenk eine Freude zu machen! leuchtende Augen sind das schönste 🙂

      und ich liebe es übrigens auch DIY’s zu verschenken und geschenkt zu bekommen … früher habe ich z.B. super gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren. aber der Zeitmangel macht sich bei Arbeit, Uni, Bloggen und der Familie eben auch bemerkbar.

      wo ich es bei dir auch gerade so schön sehe, ich muss mir dieses Jahr auch unbedingt einen Weihnachtpulli holen 🙂

      einen zuaberhaften Aben dir meine Liebe,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  9. shadownlight schreibt:

    Hey, das Schenken ist immer so eine Sache. Ich achte genau darauf und höre sehr viel, was andere sich wünschen, aber oftmals gibt es auch Menschen wie meinen Mann oder Vater die nie etwas sagen oder sich wünschen und da wird es manchmal wirklich schwer!
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebe Jenny, da gebe ich dir recht!
      für die Männerfrsktion fällt es mir auch immer am schwersten ein passendes Geschenk zu finden, wenn ich die Person icht gerade super gut kenne!
      da muss man manchmal zwischen den Zeilen lesen um schlau aus ihnen zu werden 😉

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir meine liebe Wiebke 🙂
      und ich liebe es übrigens auch DIY’s zu verschenken und geschenkt zu bekommen!
      früher habe ich sehr gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren.

      einen zauberhaften Mittwochabend dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir meine liebe Lisa!
      ich sehe das auch wie du. auch wenn ich selber super gerne schenke und beschenkt werden, das wichtigste ist mir das Zusammensein mit der Familie – unbezahlbar!

      einen zauberhaften Mittwochabend dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  10. healthylena schreibt:

    Toller Artikel! Das mit der Liste, die man schon bald vor Weihnachten mit Ideen füllen kann, versuche ich mir auch mehr und mehr anzugewöhnen. Da hilft es einfach, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und sich die Ideen sofort zu notieren. Dieses „das merke ich mir garantiert auch ohne aufschreiben“ klappt nämlich doch nie 😛

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir Lena 🙂
      ich gebe dir absolut recht, dass mit der Liste im Kopf klappt leider besonders bei zeitlich so langen Listen eher schlecht. man muss sich halt nur merken, wo man die Liste hat, damit nicht ständig eine neue anfängt 😉
      hab meine im Filofax!

      liebste Grüße auch und einen zauberhaften Mittwochabend dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  11. Charli schreibt:

    Ich finde ja, dass das Schenken auch eine Erziehungssache ist. Bei uns ist das Schenken immer etwas Besonderes und es wird auch Wert darauf gelegt, wie es präsentiert wird. Mit ein bisschen Kreativität lässt sich auch ein schnöder Gutschein nett verpacken.
    Aber ich höre oft von Freunden, dass es nicht in allen Familien so ist. Bei manchen gibt es einfach nur Geld, so nach dem Motto: „Kauf dir was Schönes!“. Und das reicht manchen eben auch. Das muss man dann so akzeptieren, finde ich.
    Es ist also wirklich wichtig zu beachten, wen man beschenkt. Ich kenne eine Menge Leute, die sich leider nicht mehr über etwas Selbstgemachtes freuen würden. Was natürlich sehr schade ist, aber glücklicherweise habe ich im engen Freundeskreis auch noch sehr viel Mädels, die sich beim Schenken super viel Gedanken machen und sich ebenso über „Geschenke mit Botschaft“ freuen. Ich glaube, dass es da auch einen großen Unterschied zwischen Mädchen und Jungs gibt. Aber auch das ist in vielen Familien ja wieder eine Erziehungssache.
    Ich freue mich jedenfalls auf das Verpacken und Verschenken an Weihnachten, oder auch einfach so zwischendurch. Naja, und auf das Auspacken auch. 😉

    Ein sehr schöner Artikel! Hat Spaß gemacht ihn zu lesen.
    LG Charli von http://frischgelesen.de

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      da kann ich dir nur zustimmen liebe Charli!
      bei uns wurde beispielsweise immer nur in einem kleinen Rahmen geschenkt, das Zusammensein miteinander hatte schin immer eine wichtigere Rolle- und natürlich bekommt so eine Verschenkens-Tradition von den Eltern mit … da ist Zeremonie, wie die Weihnachtsgeschenke verteilt werden ja das beste Beispiel 😉

      dennoch habe ich manchmal das Gefühl, dass manche beim Verschenken einfach nicht so den richtigen „Plan“ haben und für die sind ein paar Tipps sicher ganz hilfreich.
      und ich finde es toll zu lesen, dass es noch mehr Menschen gibt, die so gerne schenken. das ist doch eine wertvolle Gabe!
      einen zauberhaften Mittoch dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  12. Moni schreibt:

    Liebe Tina
    Sehr schön geschrieben und ich teile deine Gedanken. Für mich ist vor allem auch das Schenken während dem Jahre ganz schön. Dann rechnen die Personen nicht damit und der Überraschungseffekt in ihren Gesichtern zu sehen ist wunderbar. Was ich auch sehr gerne mache ist, einfach mal eine Karte zu verschicken. Einfach so als Gruss oder wenn ich weiss, dass diese Person in einer herausforderenden Situation ist. Solche Taten sind doch wahre Geschenke. Es soll nicht um möglichst einen hohen Wert gehen, sondern um den liebevollen Gedanken!
    Wünsche dir noch einen ganz tollen Tag.
    Liebe Grüsse, Moni
    http://www.unterwegsmitmir.com

    Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Moni 🙂
      ich finde deine Art des Schenkens ist auch sehr schön und wertvoll, denn man muss ja nicht zwangsweise immer an solchen offiziellen Tagen schenken. und ich kann mir gut vorstellen, dass das Zwischendrin für noch mehr Freude sorgt, weil es so unerwartet kommt.

      ich finde es wunderbar zu lesen, dass es noch mehr Menschen gibt, die so gerne schenken. das ist doch eine wertvolle Gabe!
      einen zauberhaften Mittoch dir,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

  13. Anne schreibt:

    Morgen!
    Ich finde Geschenke auch toll, finde es aber immer schwer, wenn ich zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas für jemanden haben MUSS. Deshalb schenke ich oft einfach zwischendrin, unterm Jahr, ohne Anlass wie Geburtstag oder Weihnachten. Und dann zu den eigentlichen Anlässen nix. Sieht vielleicht komisch aus, aber langsam haben sich die Leute dran gewöhnt 🙂
    Echt, du musstest Weihnachten immer arbeiten? Du Arme!
    Liebste Grüße, Anne

    Gefällt mir

    • Liebe was ist schreibt:

      meine liebe Anna,
      ich finde deine Art des Schenkens ist genauso schön und wertvoll. denn man muss ja nicht zwangsweise immer an solchen offiziellen Tagen schenken. das Zwischendrin sorgt möglichereise sof´gar für noch mehr Freude, weil es so unerwartet kommt 🙂

      seit ich im Berufsleben stand, gehörte das Arbeiten zu Weihnachten (und Silvester manchmal auch) leider immer zum Programm – natürlich nimmt man unter Kollgene denjenigen die Dienste ab, die kleine Kinder zuhause haben, wo das Fest ja noch etwas bedeutsamer ist. meine Familie habe ich dann immer Neujahr gesehen und wir haben ein sozugsagen nachgefeiert 😉
      einen zuaberhaften Mittwoch dir meine Liebe,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  14. theamunicorn schreibt:

    Liebe Tina, ich finde deine Tipps beschreiben genau die goldene Mitte beim Schenken. Viele beschweren sich in der Vorweihnachtszeit über Konsumterror und Stress und schenken gar nichts – wieder andere geben sich komplett dem Stress und Konsumwahn hin. Ich finde nicht, dass man als Erwachsener Mensch für jeden bekannten, Onkel, Tankte etc. kampfhaft ein Geschenk suchen muss – dennoch liebe ich den Zauber um Weihnachts und mir macht es Spaß meine lieben mit einer Kleinigkeit zu erfreuen. Selbstgemachtes oder auch einen Gutschein für gemeinsam verbrachte Zeit finde ich immer toll. Auch schön, wenn man weiß, was man mag – bei mir gehen zum Beispiel immer gute Bücher und mit einer Freundin teile ich den gleichen Lesegeschmack- es ist fast schon Tradition, dass wir uns immer Bücher schenken – das finde ich dann nicht einfallslos sondern super schön und praktisch 😀 Viel Spaß beim Geschenke aussuchen und basteln ❤

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      meine liebe Thea, deinen Gedanken kann ich auch nur absolut zustimmen!
      ich schenke wirklich gerne, aber natürlich habe auch ich eine finanzielle und ein zeitliche Grenze dafür und so bekommen eben meine liebsten Menschen etwas. in der Familie schenken wir uns teilweise sogar gar nichts – dass wir zusammen sein können ist schon ein Geschenk ❤
      die Kamera ist da übrigens eine riesen Ausnahme 😉

      und ich liebe es übrigens auch DIY’s geschenkt zu bekommen … früher habe ich z.B. super gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren. aber der Zeitmangel macht sich bei Arbeit, Uni, Bloggen und der Familie eben auch bemerkbar.

      es ist so schön zu lesen, dass es noch mehr Menschen gibt, die so gerne schenken. das ist eine wertvolle Gabe meine Liebe🙂
      einen zauberhaften Mittoch dir,
      ❤ Tina

      Gefällt mir

  15. MirliMe schreibt:

    Liebe Tina, das ist einmal ein Geschenkguide ganz nach meinem Geschmack. Nämlich wie beschenkt man Menschen die einem lieb sind wirklich richtig. Dafür hilft mir keine unpersönliche LIste, dazu muss ich mir wirklich selber Gedanken machen und du hast da absolut auf den Punkt gebracht. Richtig schenken ist nicht schwer, wenn man die beschenkte Person richtig kennt und sich wirklich MÜhe gibt. Ganz ehrlich, ab und zu fühle ich mich sogar persönlich beleidigt, wenn ich von einem Familienmitglied ein Geschenk bekomme, das absolut überhaupt nicht zu mir passt und zwar nicht des Geschenkes wegen, sondern weil ich sehe, es war demjenigen vollkommen egal, er hat nur irgendwas gekauft, dann bekomme ich lieber gar nichts. Ich schenke so unheimlich gerne und mache mir ewig Gedanken darüber, also viiielen Dank für diesen wundervollen Beitrag, der mir so sehr aus dem Herzen spricht. Alles Liebe und eine ganz fabelhaften Wochenmitte, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebe Mirli,
      ganz ganz lieben Dank für deine lieben Worte!
      ich habe mir das auch genauso gedacht, dass ein Geschenke-Guide zwar immer toll ist um ein bisschen Inspiration zu bekommen, aber letztendlich geht es ja genau darum, das individuell richtige Geschenk zu finden, nicht wahr?!
      bei den lieben Menschen, die man gut kennt, ist das auch immer etwas einfacher – oder schwerer, weil sie schon alles geschenkt bekommen haben 😉
      weniger bekannte Menschen sind nicht ganz so leicht zu beschenken, aber wenn man Augen und Ohren offen hält klappt das ganz gut.

      solche unüberlegten Geschenke mag ich auch überhaupt nicht und denke mir dann immer, ich hätte mich über KEIN Geschenk und eine liebe Umarmung mehr gefreut!
      ich finde es wirklich super schön von dir zu lesen, dass es noch mehr Menschen gibt, die so gerne schenken. das ist eine wertvolle Gabe meine Liebe 🙂

      ganz zauberhafte Grüße auch an dich und noch eine schöne Woche liebe Mirli,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

  16. Jasmin schreibt:

    Liebe Tina,
    als ich das Foto gesehen habe, musste ich sofort schmunzeln 🙂 Ich habe genau solche Kränze bei mir Zuhause und ich habe dir ja auch erst neulich geschrieben, dass ich meine Wohnung mit grün, Kränzen und weißen Kerzen geschmückt habe. Und jetzt sehe ich genau das auf deinem Blog 🙂 Schön, dass wir den gleichen Geschmack haben!
    Das mit dem Basteln sehe ich genau so! Leider habe ich kaum mehr Zeit für’s Basteln, weil ich ja nicht mehr studiere, sondern arbeite und zusätzlich auch noch Familie habe und den Blog.
    Aber ich würde wirklich sehr gerne anderen Menschen eine Freude mit selbst gebastelten Weihnachtsgeschenken machen!
    Mein Mann und ich schenken uns zu Festlichkeiten immer Kleinigkeiten. „Socken“ sozusagen 😉
    Für uns ist das vollkommen normal, dass man sich nichts Größeres zu Festlichkeiten schenkt. Wir schenken uns auch zu den runden Geburtstagen „nur“ kleine Geschenke.
    Bei uns ist das einfach Tradition und wir sind sehr glücklich damit 🙂
    Das ist sehr großzügig von dir, dass du deinen Leserinnen etwas zu Weihnachten schenkst und ein Gewinnspiel machst 🙂 Ich drücke allen fest die Daumen! Ich habe letztes Jahr auch ein Weihnachtsgewinnspiel gemacht. Dieses Jahr habe ich aber etwas ganz anderes für den Dezember geplant.
    Viele liebe Grüße und Küsschen und ich wünsche dir einen wundervollen sonnigen Mittwoch (bei uns scheint die Sonne immer noch) :-*
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      meine liebe Jasmin,
      wenn das so ist, ahst du absolut wieder recht: wir haben denselben Geschmack. diese Kombination von tannengrün, weiß und Gold/Silber finde ich einfach besonders stilvoll.
      deine Weihnachtsdeko würde ich doch zu ger auch sehen. vl zeigst du sie ja mal in einem Blogpost 🙂
      mit geht es leider mit dem kreativen Basteln und handwerken auch so … früher habe ich super gerne gestrickt, z.B. Kissenhüllen und solche Sitz-Pouffs oder Schals, die bei Freundinnen immer ein tolles Geschenk waren. aber der Zeitmangel macht sich bei Arbeit, Uni, Bloggen und der Familie eben auch bemerkbar.
      in der Familie und unter Freunden schenken wir auch lieber Kleinigkeiten und das finde ich auch absolut schön. denn es geht ja nicht darum wie teuer der „groß“ ein Geschenk ist, sondern eben um diese kleine Aufmerksamkeit und dass es von Herzen kommt 🙂
      die neue Kamera, die es von der (ganzen) Familie als Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk gibt ist schon eine ziemliche Ausnahme 😉

      ich bin schon sehr gespannt wie der Dezember auf deinem Blog aussieht meine Liebe! Giveaways sind ja relativ populär im Dezember, aber wenn es das nicht ist, was dann?!? vl JEDEN TAG ein Post? 😀

      übrigens hat es hier am Rhein auch endlich aufgehört zu regnen, muss nur noch die Sonne rauskommen 😉
      wünsche dir auch einen wundervollen Mittwoch und die allerliebsten Grüße und Küsschen! fühl dich ganz lieb umarmt!
      ❤ Tina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s