How to Triple Your Winter Wardrobe Without Buying a Totally New Attire


 
Fashionblogger zu sein bedeutet nicht sofort, dass man gegen das Gefühl, man hätte nichts anzuziehen, immun ist. Ganz im Gegenteil, ich finde das jede neue Saison dieses Phänomen mit sich bringt, wenn sie sich in die Länge zieh. Und genau an diesem Punkt findet man sich uninspiriert vor dem eigenen Kleiderschrank wieder und greift doch immer wieder zu denselben 5 Basicteilen. Es gibt aber ein paar Tricks um die eigenen Garderobe aufzufrischen und den eigenen Kleiderschrankinhalt wieder neu für sich zu entdecken.

how-to-triple-your-winter-wardrobe-without-buying-a-totally-new-attire-liebe-was-ist-fashion-blog-petite-dusseldorf-key-pieces-und-klassiker-im-kleiderschrank-mode-19how-to-triple-your-winter-wardrobe-without-buying-a-totally-new-attire-liebe-was-ist-fashion-blog-petite-dusseldorf-key-pieces-und-klassiker-im-kleiderschrank-mode-30

Inventur im eigenen Kleiderschrank

Betrachten wir es mal so: Frühjahrputz kann man nicht nur im Frühjahr machen, richtig?! Eine Inventur des eigenen Kleiderschrankes pro Saison um überhaupt herauszufinden was sich auf den hintersten Regalböden versteckt, ist ein gutes Maß. Denn selbst nach zwei, drei Monaten kann es leicht passieren, dass man das eine oder andere Teil vergisst und vergibt ihnen so die Chance überhaupt für ein Outfit Betracht gezogen zu werden.

How to Triple Your Winter Wardrobe Without Buying a Totally New Attire. Liebe was ist. Fashion Blog Petite Düsseldorf. Key Pieces und Klassiker im Kleiderschrank. Mode (2).JPGhow-to-triple-your-winter-wardrobe-without-buying-a-totally-new-attire-liebe-was-ist-fashion-blog-petite-dusseldorf-key-pieces-und-klassiker-im-kleiderschrank-mode-8How to Triple Your Winter Wardrobe Without Buying a Totally New Attire. Liebe was ist. Fashion Blog Petite Düsseldorf. Key Pieces und Klassiker im Kleiderschrank. Mode (9).JPG

Aussortieren und neu Ordnen

Nachdem man einmal weiß, was sich alles im eigenen Kleiderscharnk befindet, ist es ein leichtes, sich vom einen oder anderen Teil zu trennen. Wieviele Teile habt ihr im Schrank, die ihr seit 12 Monaten nicht mehr getragen habt – und dass, obwohl ihr wusstet, dass sie existieren? Raus damit! Verschenkt sie oder verkauft sie, wenn es möglich ist. Es ist besser Platz im Kleiderschrank zu haben, als voll behangene Bügel mit Klamotten, die man eh nicht wieder tragen würde.

Macht aber bloß nicht den Fehler, alles wieder an seinen alten Platz zu räumen, wenn ihr Licht ins Dunkel eures Schrankes gebracht habt. Am besten sucht man sich eine Möglichkeit die Einzelteile neu zu arrangieren, sodass sie einem auch wieder ins Auge fallen, sobald den Kleiderschrank öffnet. Eine tolle Möglichkeit ist dafür übrigens auch ein offenes Regal. So sieht man direkt was die Saison zu bieten hat –  aber bitte immer schön neu „dekorieren“ damit es nie langweilig wird.

how-to-triple-your-winter-wardrobe-without-buying-a-totally-new-attire-liebe-was-ist-fashion-blog-petite-dusseldorf-key-pieces-und-klassiker-im-kleiderschrank-mode-12how-to-triple-your-winter-wardrobe-without-buying-a-totally-new-attire-liebe-was-ist-fashion-blog-petite-dusseldorf-key-pieces-und-klassiker-im-kleiderschrank-mode-26how-to-triple-your-winter-wardrobe-without-buying-a-totally-new-attire-liebe-was-ist-fashion-blog-petite-dusseldorf-key-pieces-und-klassiker-im-kleiderschrank-mode-16Weiße Bluse – Esprit, ähnlich hier
Schwarzer Pulli – Mbym (alt)
Bikerjacke in Leder-Optik – Global Funkt (alt), ähnlich via Esprit hier
Navyblauer Sleeveless-Coat – Miss Selfridges (alt – hier bereits gezeigt)
Fake-Lederleggins – New Look Petite (hier bereits gezeigt)
Weiße Creepers Sneakers – Coolway (ausverkauft)

Blauer Maxischal – Maje
Ivory farbene Statement-Bag – Love Moschino
Blue Mirrored Sonnenbrille  – H&M (alt)

 

In Key-Pieces und Klassiker investieren

Natürlich will kein Fashionblogger  – und auch sonst keine halbwegs normale Frau – jahrelang in denselben Klamotten herum laufen. Es ist also absolut und noch mehr als okay, sich immer wieder ein paar neue Trendteile und Klassiker ins Haus zu holen. Eines meiner absoluten Keypieces wie die weiße Bluse habe ich mal wieder bei Esprit gefunden. Wenn es um solche Allrounder geht, schaue ich im Onlineshop immer gerne vorbei.

Auf diese Klassiker kann man immer wieder zurückgreifen ohne dass sie jemals langweilig zu werden scheinen – die klassiche Bikerjacke in Leder-Optik ist ein Paradebeispiel. Auch die ärmellose Weste und die Fake-Lederleggings habt ihr hier bereits bei mir im Einsatz gesehen. Mit anderen Teilen lassen sich wiederum tolle „Pops of colour“ kreieren, wie mit dem kräftig blauen Schal. Accessoires hauchen einem Look letztendlich den letzten Schliff ein und spätestens so wird ein schlichtes Outfit wieder wie neu und straßentauglich.

Welche Tipps und Tricks habt ihr, damit es modetechnisch nicht langweilig wird in der Saison?

71 Gedanken zu “How to Triple Your Winter Wardrobe Without Buying a Totally New Attire

  1. Missevaloves schreibt:

    Auch ich gehe mindestens 2 Mal im Jahr her und sortiere und ordne meinen Wandschrank neu. Natürlich spende ich dann immer so einige Kleidungsstücke,
    Es tut mir persönlich immer gut, Platz für Neues zu schaffen und Altes loszuwerden.
    Liebst!
    Eva

    Gefällt 1 Person

  2. Lea schreibt:

    Das sind super gute Tipps und Tricks, genauso mache ich das meistens auch. Vor allem das mit dem kompletten Neu-Ordnen muss bei mir des öfteren sein. Da passiert es auch, dass ich Key Pieces von vor Jahren wiederfinde, die ich aufeinmal wieder schön finde und doch noch anziehe 🙂
    Liebst, Lea.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Danke dir Sabrina!
      ich LIEBE den Schal auch und mag ihn kaum ausziehen 🙂
      der Winter ist tatsächlich der experimentierfreudigste was Layerings angeht. auf den Frühling und Sommer freue ich mich aber auch trotzdem!

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Like

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Eva!
      es tut so gut, manchmal enfach mal alles durchzugehen, was sich noch im Kleiderschrank versteckt 🙂
      den Schale liebe ich übrigens so sehr, dass ich z.Z. quasi drin lebe 😉

      lieben Dank und die liebsten Grüße auch,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Daria 🙂
      ab und zu mal einen gezielten Blick in den Kleiderschrank zu werfen ist wirklich super.
      und den Schal mag ich derzeit gar nicht ausziehen ;(

      liebste Grüße auch und schönes Wochenende,
      ❤ Tina

      Like

  3. sandritasol schreibt:

    Hallo Tina, wieder einmal ein toller Post und du hast ja wieder einmal so recht!

    Mir geht es oft so, dass ich Teile, die ich ewig nicht getragen habe, einfach aussortieren sollte! Ich bekomme es eigentlich ganz gut hin und habe auch kein Problem damit, Sachen auszusortieren. Aber gerade hast du mir den Ansporn gegeben, genau das mal wieder zu tun!
    Ich liebe es meine Sachen bei Kleiderkreisel zu verkaufen, ich spende meine alten Klamotten auch ganz oft an Kinder- und Jugendheime oder Sozialkaufhäuser. Und diese Aktionen tun einem so gut und außerdem fühlt man sich danach so super frei!
    Es ist ja auch toll, wenn man ein Teil des Alten loswerden kann und irgendwie… kann man sich danach ganz neu entfalten! 🙂

    Ich denke, dass ich meinen Kleiderschrank jetzt ausmisten werde, nachdem ich bis jetzt Unikram gemacht habe. Ich hoffe, dass du heute nicht mehr allzu lange etwas für die Uni machst ❤
    Einen kuschligen Abend wünsche ich dir und lass es dir ordentlich gut gehen!!!<3

    Liebe Grüße,
    Sandra von https://sandritasol.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir meine süße Sandra 🙂
      manchmal findet man die Teile, die man ewig nicht getragen hat aber auch einfach ganz neu im Kleiderschrank – man hatte sie einfach nur vergessen. aber es stimmt schon, hat man Teile lange nicht getragen, obwohl man wusste, dass sie existieren, dann gehören sie aussortiert – und vl hat jmd. anderes noch viel mehr Freude damit 🙂
      ich müsste meine aussortierten Teile auch endlich mal auf einer Plattform wie Kleiderkreisel oder Mädchenflohmarkt einstellen … früher habe ich sie immer an Textilankauf.com verschickt für eine guten Zweck.

      ich wünsch dir mal ganz viel Erfolg beim Ausmisten und hoffe du hast den Lernkram längst weggelegt.
      ich für meine Teil schon 😉
      dir auch einen zauberjaften Abend, du Süße,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Maik und sehe das ganz genauso 🙂
      man muss ja nicht jedes Jahr eine komplett neue Garderobe kaufen – gerade wenn eher auf Klassiker setzt!

      liebste Grüe auch an dich und ein tolles WoEn,
      ❤ Tina

      Like

  4. Stephi schreibt:

    Wirklich super Tipps! Ich finde ausmisten ist von Zeit zu Zeit sowieso eine sehr befreiende Sache 😊 Ansonsten investiere ich auch wie du gerne in Key Pieces und Accessoires, die man auch mehrere Saisons tragen kann. Basecap, Sonnenbrille, Schal und Sneaker ganz besonders! Da ich ab Herbst zu 90% sowieso in all Black unterwegs bin kann es beim Outfit eigentlich kaum langweiliger werden – für mich braucht es aber auch keine ausgefallenen Looks 😊

    Liebe Grüße
    Stephi von http://stephisstories.de

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir meine liebe Stephi 🙂
      generell denke ich, hat man ja ohnehin seine Lieblings-, bzw. Wohlfühl-Farben in Sachen Mode. und das ist auch super praktisch für den Kleiderschrank, denn so lassen sich alle Teile problemlos miteinander kombinieren. außerdem bleibt man sich so treu 🙂
      mit Accessoires kann man das Ganze noch aufpeppen.

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Like

  5. WIEBKEMBG schreibt:

    Hey meine liebe Tina!

    Du sprichst mir aus der Seele, denn auch ich kenne das Gefühl einfach nichts passendes im Schrank zu haben. Doch mit ein paar Tricks kann man sogar seine Sommersachen noch im Winter tragen und auch sonst bin ich auch der Meinung, dass sich die Investition in key-pieces auf jeden Fall lohnt.

    XXX,

    Wiebke von WIEBKEMBG

    Instagram||Facebook

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir meine liebste Wiebke 🙂
      ich gebe dir auch vollkommen recht! Sommerteile, die einfach wintertauglich kombiniert werden, sind auch eine super Methode gegen Langeweile im Kleiderschrank. ich liebe es z.Z. sommerliche Kleidchen mit Jeans oder Leggings zu kombinieren!

      wünsche dir ein wundervolles Wochenende meine Süße,
      ❤ Tina

      Like

  6. Tamara schreibt:

    Tooollles Ouftit und die Tipps sind auch super. Ich habe eine Methode, um alte Teile wieder anzuziehen: die Teile, die ich seit Ewigkeiten nicht mehr anziehe, kommen ganz nach oben des jeweiligen Stapels im Kleiderschrank. Nachdem ich sie getragen habe, sie in der Wäsche waren, kommen sie ganz nach unten, und so schaue ich, dass ich alles einmal durchtrage. Das mache ich zwar nicht das ganze Jahr über, aber ab und zu schon. Der Schal ist außerdem sososo schön!

    Liebe grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      das ist ja echt eine super coole Methode liebe Tamara! richtig genial, v.a. weil so für Abwechslung sorgt und Einzelteile nicht so schnell abträgt 🙂
      den Schal trage ich z.Z. nämlich auch schon wieder ununterbrochen;)
      hab ganz lieben Dank für den klasse Tipp und deine süßen Worte!

      liebste Grüße auch und einen tollen Start ins WoEn,
      ❤ Tina

      Like

  7. Nicki schreibt:

    Liebe Tina,
    wow … das ist ja ein toller Look. Steht dir ganz fantastisch. Besonders gut gefällt mir der azurblaue Schal dazu. Er gibt dem Outfit den besonderen Twist!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße
    Nicki

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir meine liebe Nicki!
      dieser Scha ist in der Tat mein ständiger Begleiter zur Zeit. habe mich total in den Blauton verliebt 🙂

      wünsche dir auch noch einen wundervollen Tag und einen super Start ins WoEn,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      lieben Dank dir Lisa!
      ich trage auch relativ viele Basics, versuche sie aber immer wieder neu zu kombinieren und mit verschiedenen Highlights abzuwechseln 🙂

      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Like

  8. petite0905 schreibt:

    Ein wunderschöner Look meine Süße und tolle Tipps obendrein ♡
    Da werde ich den einen oder anderen berücksichtigen. Denn mir geht es viel zu oft so (typisch Frau), dass ich meinen Kleiderschrank öffne und der Meinung bin, nichts anzuziehen zu haben.
    Aber das wird sich dann ganz bald ändern 🙂
    Danke dafür

    Hab einen tollen Start ins Wochenende!
    Ich drück dich

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank dir meine süße Maus!
      dieses Problem kennen wir wohl alle mal. umso besser ist es zu wissen, dass irgendwo im Kleiderschrank immer ein paar Lieblinge versteckt sind 😉

      wünsche dir auch einen tollen Start ins WoEn und bis gaaaaanz bald!
      drück dich,
      ❤ Tina

      Like

  9. Tabea schreibt:

    Ich glaube, je mehr man Fashion liebt, desto seltener hat man immer was zum Anziehen im Schrank – also gefühlt 😉 Denn wenn das Aussehen eh egal ist, muss nur was mit der passenden Wärme finden.

    Teile, die ich ein ganzes Jahr nicht trug, habe ich kaum – nur die, die ich vor der Essstörung trug und die somit jetzt zu weit sind. Da ich aber noch zunehmen möchte, hebe ich die auf – denn ich mag sie ja immer noch.

    Regale(-bretter) mag ich zur Klamottenlagerung übrigens nicht so recht – alle Oberteile hänge ich lieber auf, weil ich das Gefühl habe, dann wesentlich schneller zu finden, was ich suche.
    Langweilig wird es mir nicht mehr, seit ich viele Pulli-Jacken und Blusen habe, die ich mit T-Shirts und Tops kombinieren kann 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      hihi, ich kann dein Gefühl wohl bestätigen 😉
      allerdings bin ich sowohl ein riesen Fan von Lagen-Looks, die man ja immer wieder neu kombinieren kann, und ich liebe es auch Vintag-Teile (z.B. aus Mamas Kleiderschrank) zu kombinieren!

      das Problem mit dem Zunehmen kenne ich leider. zwar fühle ich mich wohl in meinem Körper, aber die Kombination mit meiner Größe macht es manchmal auch einfach schwierig das passende zu finden.

      ich hänge zwar auch viele Teile auf Bügeln auf – man hat ja tatsächlich alles gut im Blick – aber gerade bei Pullis geht das gar nicht, finde ich. die leiern mir viel zu stark aus, wenn man sie aufhängt 😉

      wünsche dir morgen einen tollen Start ins Wochenende meine liebe Tabea,
      ❤ Tina

      Like

      • Tabea schreibt:

        Vintage-Kleidung habe ich auch ein bisschen – direkt von Mama, Tanten etc. geschenkt bekommen, als sie denen nicht mehr gefiel oder passte. Mensch, wie habe ich Mamas uralte Jeans doch geliebt 😉

        Ja- als kleiner Mensch muss man manchmal echt suchen, um etwas passendes zu finden. Aber ich bin lieber zu klein als zu groß – denn kürzen geht meistens noch halbwegs (oder umkrempeln), aber länger machen ist schwierig 😉

        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

      • Liebe was ist schreibt:

        hihi, ich gehe meine Vintage-Klamotten gerne auch stibitzen bei meiner Ma und sogar bei meinem Pa – z.B. eine alte Beatles mäßige Kravatte, die ich mal zu einem Hosenanzug kombiniert habe 😉
        hast übrigens recht kürzen und enger machen ist immer noch einfacher als umgekehrt – muss ja auch was Gutes haben, so klein und zierlich wie wir zu sein 🙂

        hab ein tolles Wochenende meine Liebe und erhol dich gut von der Uni!
        ❤ Tina

        Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ohh das klingt ja prima liebe Colli! genau das richtige zum Jahresstart 🙂
      einen guten Tipps hast du da auch direkt – ich weiß nämlich nie so recht, wo ich meine aussortierten Sachen hingeben soll. manche sind mir aber doch zu schade für die Altkleider 😉

      lieben Dank dir! ich bin auch total verliebt in Blautöne zur Zeit 🙂
      und liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Like

  10. MirliMe schreibt:

    Eine wirklich tolle Beitragsidee. Mir geht es oft genauso, dass ich ein Teil entdecke und mich überhaupt nicht mehr daran erinnern kann, umso größer ist dann die Freude. Gerade jetzt, weil ich ja zur Zeit shopping-detoxe, habe ich das Gefühl, ich kann so in meinem eigenen Kleiderschrank einkaufen gehn, ich mag das wirklich, also finde ich, sind das ein paar sehr tolle Tipps, vor allem regelmäßig eine Art Inventur zu machen, ich glaube, das werde ich mir für ganz bald vornehmen. Ich wünsche dir noch einen ganz zauberhaften Tag, alles Liebe und ganz ganz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir meine süße Mirli 🙂
      ich finde es ja großartig, dass du gerade einen Shopping-Detox machst. leider muss ich gestehen, dass mir das bei den tollen Wintersale-Angeboten gerade gar nicht gelingen würde … dafür habe ich aber vorher schön gespart und nachdem ich mir nun ein paar wirklich tolle Teile gegönnt habe, werde ich mein Portemonnaie auch wieder zumachen 😉
      manchmal braucht es aber einfach so kleine innovative Ideen um mal wieder auf seine Lieblinge zurückzukommen – und immer wieder neu kombinieren wirkt auch suoer frisch 🙂

      danke dir meine Liebe und noch einen ganz tollen Abend,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir meine süße Julia!
      mich überkommt dieses Gefühl ja leider regelmäßig, aber dann sind diese Tipps einfach genau das richtige und schon fühlt man sich modisch gesehen wieder frisch 🙂

      lieben Dank dir und ich freue mich auch schon so sehr, wenn wir uns in Berlin treffen können!
      ❤ Tina

      Like

  11. fashionladyloves schreibt:

    Tolle Tipps meine liebe. 🙂
    Ich möchte demnächst auch mal wieder meinen Kleiderschrank neu sortieren.
    Ich habe mir angewöhnt, dass immer wenn ich ein neues Teil kaufe ein anderes dafür wegkommt. Das funktioniert bisher ganz gut, aber trotzdem verstecken sich noch viele Kleidungsstücke die ich einfach nie trage. 😉
    Dein Outfit finde ich total schön, tolle Kombi!
    Besonders den blauen Schal als Eyecatcher finde ich toll. 🙂
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ganz lieben Dank dir Tamara, freut mich wirklich sehr, dass dir meine Tipps gefallen 🙂
      ich finde es super hilfreich alle paar Monate mal ein Cleanup für den Kleiderschrank vorzunehmen, damit man sich wieder modisch frisch fühlt!
      deinen Trick finde ich übrigens auch super und mache es so ziemlich auch so! manchmal weiß ich nur nicht so recht, wohin mit den aussortierten Teilen 😉

      liebsten Dank für deine süßen Worte und alles Liebe,
      ❤ Tina

      Like

  12. Nissi Mendes schreibt:

    Hallo liebe Tina

    Du hast so was von Recht! Inventur im Schrank ist etwas sehr wichtiges, damit man auch wieder einen Überblick hat. Kaum war ich aus Berlin zurück, habe ich das in Angriff genommen. Natürlich habe ich mich auch gleich von einigen Teilen getrennt.

    Dein Look gefällt mir sehr gut. Der Schal und die Sneakers sind echt der Hammer!

    Ganz liebe Grüsse ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch
    Nissi on Instagram

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ohh ich danke dir meine süße Nissi!
      ich brauche so ein Kleiderschrank-Cleanup auch einfach alle paar Monate und gerade mit dem Saison-Wechsel ist das so nötog 🙂

      danke dir für die süßen Worte!
      und eine wundervolle Woche dir noch,
      ❤ Tina

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s