I Heart Blogging – Welcome to liebewasist.com

Sanglos, klanglos, heimlich bin ich in den letzten Tagen des Januars noch ein Jahr älter geworden.
Dreißig – 30. Das mag in mancher Köpfe das magische Tor zum Altern sein. Ich für meinen Teil habe mich auf dieses neue Lebensjahr schon gefreut, denn die 29 war ein be*** (ihr wisst was ich sagen will) Jahr. Dieses neue Jahr hat aber hervorragend angefangen und ich habe vor, dass es nur noch besser wird.
Mit meinem Dreißigsten feiern wir aber gleichzeitig auch einen zweijährigen Geburtstag, nämlich den von liebewasist. Und wie ihr seht befinden wir uns mit dem heutigen Tage dafür auf ganz neuem Boden: liebewasist.com hat seinen Relaunch.

 

Wie es ist dreißig zu werden

An erster Stelle sei gesagt: erstens, habt keine Angst älter zu werden! Für mich war die 29 ein Jahr zuvor ein riesiger Schritt. Es scheint so endgültig, wenn man dieses Alter erreicht hat. Unausweichlich, dass man nur noch 365 Tage Zeit hat, bis man die Zahl mit der drei vorne trägt. Und jetzt wo sie da ist? Es fühlt sich keine Sekunde, keinen Millimeter, keinen Gedanken anders an. Ich habe keine einzige Falte mehr als noch vor ein paar Wochen, kein graues Haar und auch sonst keine Altersgbrechen. Vielleicht bin ich ja doch ein bisschen weiser geworden – das wäre zumindestens wünschenswert. Wenn ihr mich also fragt, es ist großartig diese Hürde zu nehmen. Und zweitens: seid immer stolz auf das was ihr seid!

 

Willkommen in meinem Haus

Nach 2 Jahren wurde es einfach Zeit für ein neues Outfit, ein erwachseneres, cleaneres, ein professionelleres. Wie hat es Maddie aka DariaDaria einmal ausgedrückt: mein Blog ist mein Haus.
Und ich will mich in meinem Haus wohl fühlen – ich hoffe das tut ihr auch.
Es ist schon erstaunlich, dass es so lange gedauert hat, diesen Schritt zu gehen, aber wie bei so vielem im Leben, hat alles seine Zeit. Also verzeiht mir, dass ich hier und da noch die Ecken auskehre und an der einen oder anderen Stelle einen Umzugskarton auspacke. Das ist erst der Anfang.

Mantel: Esprit (alt) // ähnlicher Mantel mit Leoparden-Print hier oder hier
Sweater: Love Moschino // gleicher Statement-Sweater hier
Hose: Global Funk (alt) // sehr ähnliche schwarze Röhrenjeans hier
Bluse: Esprit (alt) // ähnliche weiße Bluse hier
Heels: Buffalo // ähnliche spitze Heels in glatter Optik hier oder ähnlich hier in Suede-Optik
Folienballons in Herzform findet ihr hier

 

Bloggen ist wie eine Schachtel Pralinen

Lasst mich das erklären … Bloggen ist eine super schöne, erfüllende Sache an sich. Es kann aber auch kompliziert werden, besonders wenn man nebenbei noch Vollzeit arbeitet oder studiert. Selbstzweifel ist dabei ein Gefühl, dass mich in den letzten Monaten oft genug begleitet hat. Mit einem kleineren Publikum, sind Konversationen etwas intimer, wenn es aber wächst, kommt man unweigerlich an den Punkt, sich zu fragen, ob es okay ist, dieses oder jenes Detail zu teilen. Und mit dem neuen Start hatte ich auch genug Zweifel, ob es das alles wert sei.
Natürlich kommen solche Gedanken und gehen oft genug schneller wieder als gedacht, aber ich finde es wichtig zu wissen, dass sie existieren.

Dieser Blog startete Anfang 2015 als ein kleiner Ort, nur für mich, meine Gedanken und Interessen. Wenn ich heute an liebewasist denke, dann sehe ich es als UNSEREN Ort, denn wenn ich diesen Blog nicht für euch schreiben würde, wäre er nicht was er ist. Es würde sich nicht halb so schön anfühlen.

5 Must Haves für den Sommer

Dass der Sommer in rasendem Tempo auf uns zu kommt, dürfte nicht nur der Kalender bekannt gegeben haben. Inzwischen bringt es das Quecksilberbarometer auf gute 28 Grad Celsius, am Wochenden soll es noch wärmer werden.
Meinen Urlaub auf der einsamen Insel habe ich auch schon gebucht und einem weiteren Reiseabenteuer im Spätsommer Richtung Südkorea steht nicht mehr viel im Weg. Was für mich auf gar keinen Fall diesen Sommer fehlen darf, ob im Urlaub oder Alltagsleben, seht ihr hier:

Birkenstock
Gibt es etwas genialeres als Birkenstockpantoletten im Sommer? Ich sage nein! Ich liebe vor allem die Modelle Madrid und Gizeh – neben dem Arizona-Modell wahrscheinlich auch die beliebtesten Latschen des traditionsreichen Unternehmens. Das tolle ist, dass man sie mittlerweile zu allem kombinieren kann – ob schick oder lässig.IMG_20150605_114833
Zwischenablage-3Zwischenablage-1Zwischenablage-2

Streifenshirts, ahoi!
Dieser alte maritime Hut gehört für mich zum Sommer wie Salz an die Suppe. Egal ob blau auf weiß, schwarz auf weiß oder reverse! Mein neuester Favorit ist das Streifen-Tank von The Fifth Label!the fifth label shirt
the fifth label shirt2volcom streifenshirtclwr streifenshirt

Maxilänge
Ich mag sie sowohl als Rock und als Kleid. Maxikleider und -röcke sind im Sommer schön luftig um die Beine und sehr variabel einsetzbar, zum Beispiel im Büro, auf einer Grillparty oder Strand. Genauso toll kann man sowohl flache Schuhe wie High Heels dazu kombinieren. Aufpassen sollte man aber mit der Maxilänge beim Fahrradfahren – den Kleidersaum in der Bremse einzuklemmen ist mir nämlich leider auch schon passiert.IMG_20150529_131729
second female maxikleideven and odd maxikleidasos petie maxirock

Edle Steine
Echtsteinschmuck ist schon länger ein Favorit in meinem Schmuckkästchen. Die edlen Steine sehen toll in goldener oder silberner Hardware eingefasst aus. Ich mag sie sowohl als Ohrstecker, in Ringform oder als Statement-Kette. Das tolle ist außerdem, dass sie extrem haltbar sind, sofern sie in eine höherwertige Legierung gefasst sind … eben mal Kochen, Händewaschen und Sport sind somit kein Grund zum Ausziehen mehr.IMG_20150605_105458_edit
asos ottoman ringasos ottoman armreifasos ottoman kette

No-Makeup, but Lips!
Sonne und salziges Meerwasser trocknen die Lippen aus. Lippenstift wirkt da schnell wie Patina auf einem gemälde. Inzwischen gibt es aber genügend pflegende Formulieren von Lippenstiftanbietern sowohl im preisgünstigen, als auch im High End Segemnt. Und mit einer kräftigen, sommerlichen Farbe auf den den Lippen kann ich ab und an auch gerne auf ein großes Make-up verzichten. Mein Favorit sind die neuen Shine Lover von Lancôme, die das Pendant zum früheren L’Absolu Nu sind.IMG_20150605_105024_edit
Zwischenablage-4Zwischenablage-5Zwischenablage-6

Was sind eure absoluten Sommer- Must Haves? Und was eure Pläne für den Sommer?