How to Pull Off The Dress-Over-Pants Street Style Trend

how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-4

Wir lieben Kleider. Wir lieben Jeans. Warum sollten wir beides also nicht miteinander kombinieren? Dass man mich im Kleid sieht kommt gar nicht so häufig vor. Nicht umsonst zeigen sich in meiner Fashion-Kategorie nur vereinzelt Looks mit Kleidern. Mit dem Trend, der zuletzt 2016 aufkam, Kleider über Hosen zu kombinieren (der wie die Shirt-über-Kleid-Kombi (hier) den 90ern entlehnt ist), war es aber nur eine Frage der Zeit, bis ich schließlich auch davon angefixt war.

how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-1how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-3

Spiel mit Farben, Mustern und Texturen

Solange ein Shirt lang oder oversized genug ist um als Kleid durchzugehen, klingt es doch gar nicht so ungewöhnlich es über einer Jeans zu tragen oder? Und dieser Trend ist auch so genauso einfach umzusetzen. Alles was man dafür tun muss, ist ein bisschen mit Lagen und Materialien zu spielen und der Farb- und Musterkombination dabei ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Dann ergeben sich die schönsten Winter-Kombinationen bzw. Twists um dem liebsten Sommerkleid die Tragezeit zu verlägern.

how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hosehow-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-2

Dem eigenen Stil bei ungewöhnlichen Kombinationen treu bleiben

Der eigentliche Trick bei diesem Sommer-Winter-Doppel ist es sicherzustellen, dass alle Einzelteile, die man miteinander kombiniert demselben Stil folgen.

Mag man es beispielsweise lieber klassisch entspricht ein offen getragenes Button Down-Kleid mit Gürtel in der Taille gebunden, über einer cropped geschnittenen Hose mit Heels genau dem Stil. Mehr casual wird es, wenn das Kleid über einer Hose mit weitem Bein und zum Beispiel zum Blazer kombiniert wird. Wenn man darüber nachdenkt, besteht eigentlich gar kein so großer Unterschied dahin, zur alltäglichen Hose zu greifen – das Kleid darüber macht den Look nur etwas schwungvoller (außerdem hält es die Beine im Winter warm).

how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-1

Winterliche Statement-Pieces zum Sommerkleid gegen die Kälte

Mit einem sommerlichen, Hemdblusenkleid wie diesem von Albamoda habe ich mich zwischen klassich und casual arrangiert. Die luftige, leichte Linie des Midischnittes wollte ich am liebsten durch eine schmale Linie unten drunter wieder brechen. Die Jeggings ist dazu perfekt geeignet und obendrein noch super beqem. Eines meiner Highlights sind dazu auch meine neuen Overknees, die wieder den klassischen Bogen schlagen. Und mit Rollkragenpulli drunter und Bikerjacke drüber wird es bei den Temperaturen auch nicht zu kalt.

Dieser Beitrag entstand nach Inspiration durch Albamoda.de.

how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-6how-to-pull-off-the-dress-over-pants-street-style-trend-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-lookbook-winter-layering-lagenlook-kleid-hose-5Hemdblusenkleid: H&M // ähnliches Hemdblusenkleid in khaki hier via Albamoda
Hose: Global Funk (alt) // ähnliche mittelblaue Denim-Jeggings hier
Overknees: Buffalo // gleiche schwarze Overknees in Suede-Optik hier

Rollkragenpulli: Vila // gleicher gestreifter Rollkragen-Pulli hier
Bikerjacke: Global Funk (alt) // ähnliche schwarze Bikerjacke aus Kunstleder hier

 

Ein paar mehr Tricks um den Trend zu stylen

Mit der richtigen Farbe auf Nummer sicher gehen:

Denn dieser Trend ist in gewisser Weise ein Experiment was die Körperproportionen angeht. Was sich aber total experimentell anfühlt wird ganz einfach durch eine monochrome Farbwahl wieder ausgeglichen. Am einfachsten gelingt das natürlich mit schwarz, weiß und nude farbenen Teilen. Ich habe mich hier für meinen Januar-Blues entschieden.

Mit Statement-Piece liegt man immer richtig:

Da der Trend ja nur in seiner Kombination auf den ersten Blick ein wenig aus der Reihe zu fallen scheint, die Einzelteile für sich aber alle in den meisten Kleiderschränken zu finden sind, lässt sich ein Statement-Piece immer gut in den Look Integrieren. In meinem Fall habe ich mich für die Overknees in Suede-Optik entschieden, die diesen Winter einfach zum dem Must-Have geworden sind. 

Verschiedene Texturen sorgen für Coolness:

Kommen wir noch einmal auf die Proportionen zurück. In der Theroie klingt ein midilanges, leichtes Buttondown-Kleid über einem Rollkragenpulli, unter einer Bikerjacke und Overknees erstmal etwas überspitzt. Die verschiedenen Texturen von seidigem Stoff über Denim, Kunstleder und Suede ergeben eine tolle Mischung, die den Look ungezwungen und cool wirken lassen.

Was haltet ihr von dem Trend ein sommerliches Kleid über der Hose zu kombinieren?

Merken

What’s In It For You When Attending Fashion Week + Streetstyle Look w/ Mixed Patterns

whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-14

Mein erster Streetstyle-Look von der Fashion-Week abseits des Styleranking FashionBloggerCafés, Heeres-Bäckerei Berlin Kreuzberg: Foto-Credit by Sinah, Petiteloves2blog.


 
Als Fashion- und Lifestyle-Blogger habe ich besonders im letzten Jahr oft über die Fashion Weeks nachgedacht. Natürlich ist es ein großes Ziel zumindestens ein- bis zweimal jährlich auf Showen eingeladen zu werden, um die neuesten Trends zu sehen und sich auch bei verschiedenen Brands bekannt zu machen. Ich finde es äußerst inspirierend und interessant und befürworte es, wenn Designer ihre Kollektionen der Öffentlichkeit präsentieren. Doch manchmal fragt man sich doch – manchmal frage ich mich doch – was ist der Vorteil daran, dabei zu sein und die Fashion Weeks zu besuchen?

Und was ist überhaupt der Benefit für euch, wenn ich euch davon erzähle? Es gibt aber eine Menge Benefits, die die Shows für uns bieten. Ich verrate euch heute meine Ideen dazu!

whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-15whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-24
 

Pinterest explodiert vor Fashion-Inspiration

Mit der beste Teil während der Fashion-Monate ist auf jeden Fall der viele Content, der mir buchstäblich via Pinterest& Co. entgegen kommt. Ich muss zugeben, dass ich ein kleiner Pinterest-Suchti geworden bin, deswegen kommt mir der Feed manchmal etwas fade vor,  wenn ich so oft durch die Pins scrolle. Mit der Fashion Week explodiert dieses Foto-Tools mit frischen Inspirationen aber nahezu. So wie die Jahreszeiten wechseln bin ich dann bereit für etwas Neues.

whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-20whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-23
 

Streetstyle-Inspiration soweit das Auge reicht

So wie die Pins überrennen uns auch haufenweise Streetstyle-Inspirationen – und ich kann davon nicht genug bekommen. Denn die Runway-Looks auf den Schauen sind super inspirierend, aber sind wir ehrlich, Streetstyles sind eben das, was wir auch wirklich im Alltag tragen. Ich finde es sehr cool zu sehen, wie Modebegeisterte diese Trends alltagstauglich interpretieren – oder eben ihre ganz eigenen kreieren. Das ist inspirierend!

whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-3whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-1
 

Auf Entdecker-Tour nach neuen Marken gehen

Neuer Fashion-Content bedeutet auch immer, dass einen Menge neuer Label zu entdecken gibt. In gewisser Weise bin ich ein Gewohnheitstier und shoppe deswegen häufig in den selben Läden und Onlinestores. Es ist also sehr bereichernd neue Marken zu sehen in einem aktuell getragenen Look zu sehen – in action quasi. Wenn man also durch die News-Feeds und Fashionblogs klickt, ist es ratsam nach genau diesen Marken Ausschau zu halten. Mein neuester Suchtfaktor in Sachen Mode ist beispielsweise das französische Label Maje, von dem ihr schon das eine oder andere Teil wie hier im Silvester-Look oder hier in der Frankfurter Innenstadt gesehen habt.

whats-in-it-for-you-when-attending-fashion-week-liebe-was-ist-fashionblog-dusseldorf-mbfw-fashion-week-petite-fashion-fashion-week-tipps-16Rock: Maje // ähnlicher Buttondown-Rock mit Hahnentrittmuster hier oder hier
Rollkragenpulli: Vila // gleicher gestreifter Rollkragenpulli hier
Mantel: Oasis // ähnlicher navyblauer Military-Coat hier

Sneaker: Coolway (ausverkauft) // ähnliche weiße Sneaker hier oder hier
Tasche: No name // ähnliche rote Statement-Bag hier
Strumpfhose: Calzedonia, Schmuck: Maje

 

Sale-Rabatte für die neue Saison

Womit wir auch direkt zum nächsten Thema kommen. Denn während sich jeder Fashion Week-Addict gerade auf die Herbst- und Wintermode des kommenden Jahres schaut, freue ich mich gerade über die aktuellen Sales. Man kann kaum günstiger an zeitlose Mode-Klassiker herankommen als jetzt und so konnte ich mir auch das eine oder andere Teil des Franzosen gönnen.

Ob ihr nun also selbst auf die Fashion Week geht um eines der begehrten Events zu besuchen oder euch einfach für einen kreativen Boost durch das Internet klickt. Die Mode-Woche hat off- wie online einiges an Inspiration zu bieten!

Was ist für euch das spannende und interessante an der Fashion Week?

Timeless Moments: When a Watch becomes a Fashion Statement

timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-5
 
Für gewöhnlich halte ich es mit Schmuck eher klassisch und schlicht. Im Sommer trage ich gerne mal Ketten-Layerings, während Armschmuck oder Ringe selten zum Einsatz kommen, weil ich sie bei allzu heißen Temperaturen eher als störend empfinde.
Im Herbst und Winter aber ändert sich meine Vorliebe für diese Art von Accessoires. Tatsächlich muss es einige Jahre her sein, dass ich eine Uhr getragen habe – vermutlich als die Batterie meiner kleinen Fossiluhr mit dem Tortoiseshell-Muster ihren Geist aufgegeben hat. Doch auch mich haben dieses Jahr die vielen schönen Statement-Uhren, die es überall zu sehen und zu kaufen gibt, nicht kalt gelassen.

Der Winter ist für mich die Zeit, in der ich wieder minimalistischer werde und auf ausgewählte Schmuckstücke setze, die wandelbar für jedes Outfit sind. Das sind vor allem delikate goldene Ringe und Armreifen kombiniert einer dieser klassichen Uhren.
Eine Uhr, besonders so eine Statement-Uhr, ist heute aber nicht nur noch zweckmäßig, sondern vor allem das perfekte Accessoire um einem Look eine sehr persönliche Note zu verleihen. Schließlich kann man genauso gut aufs Smartphone schauen, wenn man die Zeit wissen will. Die Uhr aber sollte genau zu einem passen, denn man trägt sie in der Regel täglich.

timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-13timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-26timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-8
 

Immer up-to-date mit der passenden Uhr

Back to Basic heißt der neue Trend und meint im Klartext, genau das: eine klassische, runde Form wie es in den 50er und 60er Jahren stilistisch im Trend war. Die Retrouhren kommen mit großem und gut lesbaren Ziffernblatt, dafür aber ohne viel Schnickschnack daher und machen so vor allem im Alltag einen super Job. Auch das Armband kommt eher durch Schlichtheit zur Geltung: glattes Leder oder nackte Edelmetalle bleiben nach wie vor ein zeitloser Klassiker. 

Fashion-Statement in gold und silber

Da eine Uhr, egal ob im Büro oder beim Dinner, vor allem für uns Frauen auch immer ein Schmuckstück ist, ist die Auswahl dieses Accessoires aber mehr als nur eine Zweckfrage! Kleine Verzierungen sind kein Tabu, die Gesamtheit der Uhr sollte aber schlicht erscheinen und möglichst zu allem passen, was der eigene individuelle Kleiderschrank zu bieten hat. In der Kombination mit passenden Armreifen und/ oder Ringen wird so auch jede Uhr zum Hingucker, wenn es mal etwas mehr sein darf.

timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-27timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-18
 

Klassiker vs. Statement-Accessoire

An Kombinationen sind bei einem so minimalistischen Klassiker, wie der silbernen Statement-Uhr von Christ kaum Grenzen gesetzt. Ein paar Kombinationstipps habe ich aber dennnoch für euch parat. Dieser Look entstand nach Inspiration durch Christ.de.

1. Matchy matchy
Der Klassiker an Kombinationsmöglichkeiten ist das Armband passend zur Tasche zu tragen. Der Rest des Outfits darf dann gerne schlicht daher kommen. Damit es aber nicht langweilig wird, dürfen sowohl Farbschattierungen als auch die Materialien variieren.

2. Arm-Party
Der Mix aus schlichter Statement-Uhr plus delikaten Armreifen ist für manchen Bürojob vielleicht einen Touch zu viel. Für die Momente im Leben, in denen man einfach alles aus dem Schmuckkästchen rausholen möchte, ist es aber eine der schönsten Tragevarianten.

3. Armband passend zur Maniküre
Der Lieblingstrend aller Perfektionisten, wenn man den richtigen Ton zum Nagellack findet. Dunkle Rottöne sehen überraschenderweise am besten zu Pastellfarben aus, Weiß und Gold machen bei Metallen immer eine gute Figur.

4. All Black oder Earl Grey
Monochrome Outfits wirken modern und gelingen am besten, wenn man auf ein cleanes Design setzt.

timeless-moments-when-a-watch-becomes-a-fashion-statement-liebe-was-ist-fashion-lookbook-trend-style-statement-uhr-christ-17


 

Augen auf beim Uhrenkauf

So eine Statement-Uhr ist natürlich gerade jetzt auch eine wunderbare Geschenkidee, denn welche Frau würde sich nicht über so ein Statement unter dem Weihnachtsbaum freuen?! Zum Schluss noch ein gut gemeinter Rat bei der Suche nach dem richtigen Modell: Wer seine Uhr online kauft sollte dabei unbedingt auf die Serviceleistungen des Anbieters achten. Neben der obligatorischen Umtauschfrist sollte es auch ein Zertifikat zur Uhr geben. Bei Christ.de bekommt ihr sogar noch einen Service-Coupon zum Batteriewechsel und Kürzen des Armbandes mit dazu.

Seit ihr wieder Uhrenträger geworden? Wie kombiniert ihr eure Statement-Uhr am liebsten?

All That Glitters: The Versatility of Wearing a Metallic Pleated Skirt

all-that-glitters-the-versatility-of-wearing-a-metallic-pleated-skirt-liebe-was-ist-fashion-advice-trend-lookbook-style-1-66
 
Gerade noch habe ich die September-Ausgaben der großen Magazine durchgeblättert und mich durch die neuesten Runway-Slideshows im Netzt geklickt (wer liebt dieses Ritual noch am Wochenende vor dem Zubettgehen?), da ist der Herbst auch schon fast wieder vorbei. Bevor im dem kalten Winter aber endgültig ein O.K. für Ski-Unterwäsche und Moonboots gebe, möchte ich euch noch ein Objekt der Begierde vorstellen, dass dieses Jahr meine Aufmerksamkeit erregt hat, denn der plissierte Metallic-Rock ist nicht nur ein Favorit auf den Laufstegen großer Designer für diese Saison gewesen.

In der Resort-Collection von Gucci bot der golden glänzende Plisséerock das Paradebeispiel für dieses Trend-Piece. Die Farbpalette reicht mittlerweile über die Standartnuancen von Gold, Silber und Kupfer hinaus bis hin zu Edelsteinfarben wie Smaragdgrün oder Saphierblau. Doch wie bei den meisten Modetrends gibt es eine feine Linie zwischen glänzender Coolness und diebischer Elster.

all-that-glitters-the-versatility-of-wearing-a-metallic-pleated-skirt-liebe-was-ist-fashion-advice-trend-lookbook-style-1-65


 

Glänzende Aussichten für die dunkle Jahreszeit

Dass ein Allover-Look dennoch sehr gut funktionieren kann, hat die liebe Nicki bewiesen, indem sie mit einem eleganten Midirock und College-Bomberjacke auf Kontraste setzt. Dafür ist ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl gefragt.

Der metallisch glänzende Rock wie ich ihn auch beim Online-Modehaus Bonprix in zimt-kupfer (oder hier in blau) gefunden habe, ist ein Eyecatcher für aufregend abwechslungsreiche Looks diesen Herbst und Winter. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass dieses Teil unter den Streetstyles seine Runde macht, denn die Falten so eines Rockes funktionieren fast wie eine Blende und fangen das Tageslicht so wunderbar ein, dass eben einfach jedes Foto ein Hingucker wird.

all-that-glitters-the-versatility-of-wearing-a-metallic-pleated-skirt-liebe-was-ist-fashion-advice-trend-lookbook-style-1-35all-that-glitters-the-versatility-of-wearing-a-metallic-pleated-skirt-liebe-was-ist-fashion-advice-trend-lookbook-kopie

  

So kombiniert man den Metallic-Rock

Zunächst scheint es nicht ganz einfach, das glänzende It-Piece in die Alltagsgarderobe zu intergieren, dabei ist er jedoch sehr vielseitig einsetzbar. Softe Knitwear im Grobstrick-Stil, etwas derbere Boots und schon  wirkt der midi-lange Rock mit seiner eleganten Linie bescheiden genug. Der Schleifen-Taillengürtel mit den kleinen goldenen Nieten setzt nochmal einen kleinen Akzent um den ganzen Look abzurunden. Beim Makeup bleibe ich dagegen eher dezent, denn schließlich ist hier der Metallic-Rock der Star.

Mit der bevorstehenden Vorweihnachts- und Feiertagssaison, erledigt der glänzende Hingucker auch gleich noch einen zweiten Job. Denn wer hat nach der Arbeit schon Zeit sich in ein Cocktailkleid zu werfen, wenn es auf die nächste Feierlichkeit geht – okay, und wer trägt heute überhaupt noch ein Cocktailkleid?! Mit glitzernden Outfits, die uns zum Strahlen bringen, hält der Metallic-Rock nämlich sehr gut mit und paart sich super mit anderen Materialien von Samt über Fake-Fur und -Leder. Die Take-home-message dabei: man muss einen Faltenrock nicht mit dem klassischen Blüschen kombinieren, auch wenn man es durchaus könnte. Im Prinzip ist alles erlaubt, was gefällt, solange man sich wohl darin fühlt.

Was haltet ihr von dem Trend des metallisch glänzenden Plisséerocks und wie würdet ihr ihn kombinieren?

Merken

The Weekender: Winter Will Come

The Weekender - Winter Will Come. Liebe was ist Sonntag. Thoughts. Gedanken. Gift Guide (1).jpg

Ist das zu glauben, diese Woche hat es annähernd NUR geregnet, kalt war es und überhaupt nicht einladend vor die Haustür zu gehen. Und dementsprechend muss ich auch zugeben, dass ich mich bis auf für meine To-Do’s kaum vor die Tür begeben habe.

Und auch wenn die Vorweihnachtszeit erst nach dem heutigen Totensonntag beginnt, haben hier in Nordrhein-Westfalen die Weihnachtsmärkte bereits seit dem Donnerstag geöffnet. Irgendwie ist das komisch für mich, denn wir haben noch nicht einmal Dezemeber und ich kenne es von zuhause auch nur, dass die Advents- und Vorweihnachtszeit erst nach dem Sonntag beginnt. Aber die Konsumgesellschaft, in der wir leben scheint genau das zu vordern – Spekulatius und Co. gibt es schließlich auch bereits seit September in den Supermärkten.

Ein bisschen Gemütlichkeit hab ich mir dennoch nicht nehmen lassen und das Regenwetter ausgenutzt ein wenig Kuschelatmosphäre in meine eigenen vier Wände zu bringen. Mit kuscheligen Kissen und Decken und seichten Lichtern für eine gemütliche Stimmung lässt sich der ungemütliche und kalte November noch gut aushalten.

the-weekender-winter-will-come-liebe-was-ist-sonntag-thoughts-gedanken-gift-guide-2the-weekender-winter-will-come-liebe-was-ist-sonntag-thoughts-gedanken-gift-guide-7

Ein kleines Drama, dass sich dennoch diese Woche ereignet hat war, dass meine gute alte Kamera endgültig ihren Geist aufgegeben hat. Was technische Gerätschaften  angeht ist 2016 wirklich nicht mein Jahr. Im Sommer gab mein Laptop, das Arbeitswerkzeug Nummer eins für mich, seinen Geist auf – gleich zweimal! Jetzt folgt auch noch meine Kamera, die mindestens genauso wichtig für mich ist. Und ich weiß auch scho genau, dass ich spätestens zum 31. Dezember in ein neues Smartphone investieren muss, da mein treues BlackBerry ab dem neuen Jahr nicht mehr von WhatsApp unterstützt werden wird – und ohne WhatsApp bin ich in der Uni leider nicht überlebensfähig, da mittlerweile alles über dieses Kommunikationstool läuft, von den neuesten Infos zu Prüfungen über Stundenplanänderungen und Anmeldungen. An dieser Stelle merke ich doch auch, dass die Technik manchmal ein Graus ist, so innovativ und hilfreich sie in unserer Zeit auch geworden ist.

the-weekender-winter-will-come-liebe-was-ist-sonntag-thoughts-gedanken-gift-guide-4

So oder so muss also eine neue Kamera her. Ein Kinderspiel bei einem studentischen Einkommen – NICHT. Nachdem ich nun inzwischen genau weiß welche Kamera es werden soll, habe ich diese also auf meine Weihnachts- (und wohl zugleich Geburtstags-) Wunschliste gesetzt. Welches Exemplar das wird, werdet ihr an geeigneter Stelle natürlich erfahren. Bis dahin muss ich mich allerdings mit der Leihgabe einer Freundin und meiner Handykamera trösten. Ich hoffe, dass die Qualität meiner Bilder nicht noch mehr darunter leidet als ohnehin schon durch die alte Kamera. Rest in Peace, Baby.

Tasse mit goldenem Monogramm / Glas mit mit goldenem Letter und Rand / Tasse mit schwarzem Monogramm / Weihnachtstasse mit goldenem Monogramm

Tatsächlich mache ich mir aber auch schon die ersten Gedanken über Weihnachtsgeschenke, nämlich die, die ich verschenken werde! Eine Monogramm-Tasse ist auf jeden Fall dabei, vielleicht auch einfach für mich selbst.

Habt ihr schon die ersten Weihnachtsgeschenke geshoppt und habt ihr bereits Wünsche auf eurer eigenen Weihnachtswunschliste?

Orange is The New Black: How to Get Out of that Autumnally Wardrobe Rut By Wearing Bright Colours

orange-is-the-new-black-wearing-bright-colours-liebe-was-ist-advice-fall-fashion-new-colour-45
 
Dass das Herbstwetter nicht immer nur Sonnenschein und bunt gefärbte Blätter für uns parat hat, habt ihr in den vergangenen Wochen und Tagen sicher selber schon mitbekommen. Viele Tage sind einfach nur grau und ungemütlich und genau dann ist es Zeit selber Farbe ins Spiel zu bringen, um die Welt ein bisschen bunter zu machen und unsere Laune etwas zu boosten – genauso wie die unserer Mitmenschen!
Kräftige Farben wie Orange sind in gewisser Weise ein Statement an sich – noch dazu erfährt sie gerade ihr absolutes Comeback. Etwas, dass ihr aber bisher nicht über mich wusstet: ich habe die Farbe Orange jahrelang gehasst. Eigentlich gab es gar keinen wirklichen Grund dafür. Vermutlich fand ich sie immer untragbar für mich, während meine ältere Schwester diese „Kürbis-Farbe“ nahezu überall integrierte.

orange-is-the-new-black-wearing-bright-colours-liebe-was-ist-advice-fall-fashion-new-colour-24orange-is-the-new-black-wearing-bright-colours-liebe-was-ist-advice-fall-fashion-new-colour-22
 
Aber warum hat sich mein Geschmack – und der so vieler Modebegeisterter auf einmal um 180 Grad gedreht?
Während wir Orange automatisch der Müllabfuhr oder Sträflingsanzügen amerikanischer Vorbilder zugeschrieben haben, verbinden wir es auch mit angenehmen Gedanken wie exotischen Einflüssen vieler ferner Kulturen, denen wir mehr denn je offen und neugierig gegenüber stehen … oder auch der allseits beliebten Pumpkin Spice Latte.

Und während uns die Globalisation dem kräftigem Orange nähergebracht hat, findet dieser Farbton spätestens seitdem die 70er wieder in der Modeszene angekommen sind, seinen Anklang. Früher häufig im Gebrauch verschiedenster Muster bei der Einrichtung, strahlt die kräftige Farbe heute in einem neuen frischen Licht, wie auch bei Céline und Bottega Veneta als „Cumin“ und „Pumpkin“ bei Vivienne Westwood oder Christian Dior gesehen. Und auch Cos, Topshop und Co. bringen diese das Orange wieder ins Spiel und wir kaufen sie zurzeit fleißig ab – sucht man beispielsweise bei Asos nach dem Keyword „Orange“, werden einem gleich an die 1400 Produkte angezeigt!

orange-is-the-new-black-wearing-bright-colours-liebe-was-ist-advice-fall-fashion-new-colour-51orange-is-the-new-black-wearing-bright-colours-liebe-was-ist-advice-fall-fashion-new-colour-26orange-is-the-new-black-wearing-bright-colours-liebe-was-ist-advice-fall-fashion-new-colour-28Orange farbene Stoffhose im Wideleg-Stil – Zaful*/ ähnlich via Mango
Navyblauer Pullover – Kauf dich glücklich/ ähnlich via Dorothy Perkins
Navyblaue lange Wollweste – Miss Seflfridges/ ähnlich via Ivy& Oak
Spitze Slinpumps in Oxblood – Miss KG
*zur Verfüngung gestelltes Produkt

 
Zurück aber zum eigentlichen Thema: Orange ist eine leuchtende, fröhliche Farbe, die am besten zur Herbstzeit passt, aber wie kombiniert man diese Farbe eigentlich ohne gleich nach Kürbis auszusehen? Manchmal denken wir, dass einige Trends nicht in unseren Alltag zu passen scheinen, wenn man aber ein bisschen kreativ ist und damit spielt, entsteht leicht ein behaglicher und souveräner Look. Ein Blick in verschiedenste Modemagazine und Kataloge verrät einen Tipp, der diesen Herbst auf Nummer sichergeht: die Kombination mit der Komplementärfarbe Blau. Denken wir mal an blaue Denimblusen, Jeans im Allgemeinen, Pullis und Accessoires in Navy oder Kobaltblau.
Ich hatte mich eigentlich nie vorstellen können eine orange farbene Hose zu tragen. Die Herausforderung auf diese Weise ein bisschen Farbe in den grauen Herbst zu bringen fand ich dagegen sehr reizvoll. Die orange farbene Stoffhose im Wideleg-Stil* ist also schon ein Hingucker an sich. Daher habe ich sie mit einem meiner absoluten Lieblingsteile für den Herbst kombiniert, einer langen Wollweste in Navyblue, und passend dazu mit dunkelblauem Pulli.

Was haltet ihr von der Trendfarbe Orange? Und was macht ihr, wenn das Wetter modetechnisch wieder nach grau in grau aussieht?

September Issue Meets Prêt-à-porter: 8 Wear- and Affordable Fall Fashion Trends

September Issue Meets Prêt-á-porter 8 Wear- and Affordable Fall Fashion Trends. Liebe was ist Inspiration Mode-Herbst.jpg

Viele hundert Seiten extra Inspiration in der September Issue – doch welche Styles auch alltagstauglich sind, verrate ich euch heute! Foto via

 

Wenn ich so die aktuellen September-Ausgaben der großen Modezeitschrifen durchblättere – allen voran die Vogue-September Issue – könnte man meinen, für die meisten Looks wäre mit der Karnevalsbeginn ein besserer Anlass als die kommende Herbst-/Wintersaison. Der Trick dabei ist aber einfach zu abstrahieren, wenn man sich die vielen Extraseiten Modespaß ansieht. Die meisten Designer kreieren ganz besondere, wegweisende Statement-Pieces, die oft Grundlage für alle weiteren Inspirationen sind. Doch sind auch immer für den Alltag adaptierte Looks darunter vertreten!
Man muss sich also vorstellen, dass die Kollektionen einen bestimmten Trend mit viel Fantasie darstellen. Im Laufe der verschiedenen Prozesse bricht sich so ein überspitzter Trend dann auf den Alltag herunter – und dann können wir ihn erst in den gängigen Läden und Onlineshops nachkaufen.

So erklärt sich auch der schlichte, doch bedeutende Unterschied zwischen Prêt-à-porter, der „ready to wear“-Variante der Designertrends, und Haute Couture, die als gehobene Schneiderkunst in vielen Arbeitsstunden Einzelstücke für fünfstellige Summen auf den Laufsteg stellt. Das was wir am Ende für uns in den Alltag übersetzen, sind aber zunächst sehr abstrakt dargestellte Trends.
Ich habe mich also ein bisschen inspirieren lassen und hier die wichtigsten Trends der kommenden Saison zusammengetragen – Click& Shop um die Styles nachzushoppen!

Think big!
Ich meine nicht nur oversized Pullis, ich meine ernsthaft OVER-sized Pullis. Sie sind nicht nur super warm und gemütlich, sie erlauben auch das gewisse Spiel mit Proportionen – z.B. kombiniert zu Super Skinny Jeans. Ein Ergebnis der Herbstlooks auf den Laufstegen sind auch extralange Ärmel an Jacken und Pullovern. Das sieht nicht nur super lässig aus, sondern hat im Winter auch den klaren Vorteil, dass Handschuhe überflüssig werden.

 

1. Grobstrickpullover Ria 2. Oversized Pullover MNVera 3. Pullover Fingers Crossed 4. Pullover Mozart

 

Pumpkin spice
Mit der neuen Saison erhebt sich die Obzession für die berühmt berüchtigte Pumpkin Spice Latte zu einem neuen Level: das gedämpfte Orangerot ist fast überalle zu sehen und aus der kommenden Herbstmode nicht mehr wegzudenken. Besonders schön kommt es in Einzelteilen kombiniert zu Schwarz, Dunkelblau, Olivegrün sowie zu den verschiedensten Nude- und Cremenuancen zu Geltung.

September Issue Meets Prêt-à-porter 8 Wear- and Affordable Fall Fashion Trends. Liebe was ist. Pumpkin Spice - Rust Orange.jpg

Burned Orange Sweater via Cuded

 

5. Denim Hunter Lea Top 6. Vila Vipen A-Linien-Rock 7. Les Temps Des Cerisies Dunnigan Wollmantel 8. Just Female Quint T-Shirt

 

A midnight’s summer dream
Wenn Coachella vom April in den Oktober verlegt werden würde, wäre dieser Trend zielsicher seine Uniform. Die verspielten Maxis mit Prints und langen Ärmeln machen im Herbst eine tollen Job, wenn es etwas schicker sein darf – mit Boots wirken sie dagegen casual und alltagstauglich.
Auch verspielte Rüschen an Kleidern, Blusen und sogar Hosen, viel Spitze und florale Muster verleihen den romatischen Boho-Twist. In Tönen von Creme und Nude bis Rosé wird dieses Jahr ein bisschen Hippie-Feeling mit in den Herbst genommen.

 

9. Derhy SANGLIER Maxikleid 10. min&berry Maxikleid Hennaxikleid 11. Pepe Jeans HEDVING 12. IVY & OAK Maxikleid bloody red

 

Atti-Tütü-de
Der Ballerina-Trend tänzelt ebenfalls fröhlich verspielt vor uns her und überrascht auf erstaunliche Weise durch seine Alltagstauglichkeit. Ob schlichte Modelle in gedeckten Farben wie Schwarz oder Dunkelblau, als auch romantische Tüllröcke in Pastellfarben oder auffällige Glitzerröcke, Tüllröcke können viel mehr als nur süß aussehen. Auch hier schaffen Boots wieder einen einen tollen Kontrast!

September Issue Meets Prêt-à-porter 8 Wear- and Affordable Fall Fashion Trends. Liebe was ist. Tulle Skirt.jpg

Tüllrock und Lederjacke via Glam Radar

 

13. Chi Chi London Tüll SAMINA 14. Only Princess black Tüll 15. OVS Maxi-Tüllrock eggplant 16.mint&berry soft pink

 

Va Va Velvet
Wohl ein Stoff an dem sich die Geister scheiden, doch schon im vergangenen Winter feierte das opulente Material sein modisches Comeback. Auch kommende Saison bleibt uns der luxuriöse Samt erhalten – und er kommt in jeder erdenklichen juwelengleichen Farbe daher. Vor allem Kleidern und Röcken, Anzügen und auch Schuhen wird das weiche Material zu Teil – meist in Form von Stand-Alone-Looks getragen.

 

17. Samt Top Linda 18. Pura Lopez High Heels 19. Vero Moda VMCORDUROY – Etuikleid aus Samt 20. Selected Femme Chelsea SF London

 

In Grand Style
Lurex und metallische Garne lassen den Disko-Trend der 70er Jahre wieder aufleben. Im Herbst erwarten uns unzählige funkelnde Momente vor allem bei langen Kleidern und Röcken sowie fließenden Oberteilen.

 

21. comma, T-Shirt pearl melange 22. Dorothy Perkins Maxirock 23. TFNC Faltenrock black gold 24. Vila VIAQUA Kleid silber

 

Remember the Tartans
Wenn es „Back to school“-Zeit schlägt, ist der Evergreen unter den Modetrends kaum mehr aus der alltäglichen Garderobe wegzudenken. Ob als Glencheck, Tartan, Vichy oder New England, zweifarbig oder kunterbunt und bei Kleid, Hose oder Mantel – das quadratische Muster zeigt sich im kommenden Herbst und Winter so vielfältig wie nie.

September Issue Meets Prêt-à-porter 8 Wear- and Affordable Fall Fashion Trends. Liebe was ist. Tartan Coat.jpg

Alexa Chung via Closetful of Clothes

 

25. Essential Antwerp KISHAN 26. mint&berry Minirock 27. Replay Wollmantel 28. Esited Cici Hemd

 

In the navy now
Wenn es nur eine Jackenform gibt, auf die Designer für den Herbst vertrauen können, dann ist es mit Sicherheit (wieder) der Navy-Coat! Military-Jacken und Mäntel sind wieder ein großes Trend-Thema, dass sich durch klassische, gedeckte Farben wie Dunkelblau, strengen Kragen und goldene Knopfdetails auszeichnet.

 

29. SET Military-Style Kurzmantel 30. Tommy Hilfiger Gigi Hadid NAUTICAL 31. Tommy Hilfiger Fekla Military-Style Minirock 32. the fifth label NEW MOON Weste

Welche Styles und Looks habt ihr diesen Herbst schon für euch gesichtet? Habt ihr schon beim Shopping zugeschlagen oder genießt ihr lieber noch die letzten Sommertage?

Merken

10 Things You Need In Your Closet This Spring

Fashion ID - 10 Things You Need in Your Closet This Spring. Off-Shoulder Denim-Shirt, white Jeans, Strawbag 1.jpgZuletzt hat mich der nicht endende Winter doch sehr gelangweilt – ständig die selben ein bis zwei Paar Boots und den gleichen dicken Mantel anziehen, da ist es quasi egal, was man drunter hat und so wurde mein innig geliebter grauer Cashmere-Pullover zum Dauerbrenner, den ich jetzt auch kaum noch sehen kann. Auf den Frühling habe ich – wie wir alle -also lang genug gewartet und doch ist es immer noch nicht so ganz einfach zu wissen was man was man tragen kann oder möchte.

Fashion ID - 10 Things You Need in Your Closet This Spring. Off-Shoulder Denim-Shirt, white Jeans, Strawbag 3.jpgNachdem ich in den vergangenen Wochen viel zu viel Zeit damit verbracht habe jeden einzelnen Morgen herauszufinden was ich „heute bloß anziehen soll“, bin ich also einfach auf eine kleine Window-Shoppingtour gegangen – online.
Scheinbar bin ich nicht aufzuhalten, was kleine weiße Kleidchen, Off-Shoulder-Blusen, Denim und boho-inspirierte Teile angeht. Ich neige dazu, die Trendteile einfach in meinen Warenkorb zu „werfen“ ohne letztendlich auf den „Kauf“-Button zu klicken – irgendwo muss man sein Geld ja auch zusammenhalten. Da in meinen Kleiderschrank aber trotzdem irgendwie der Frühling mit einigen neuen Teilen einziehen soll, dachte ich mir, ich stelle eine kleine Liste mit meinen absoluten Favoriten zusammen.
Eigentlich sollte dieser Beitrag also „10 Things I Need in My Closet For Spring“ heißen – upps … aber ich denke, diese kleine Auswahl könnte auch euch gefallen und wie ihr seht, ist das erste Outfit damit auch absolut straßentauglich.

Fashion ID - 10 Things You Need in Your Closet This Spring. Off-Shoulder Denim-Shirt, white Jeans, Strawbag 6.jpgHier also meine absoluten Favoriten für den Frühling und Frühsommer 2016, die ich
z.B. bei Fashion ID gefunden habe. Die Riesenauswahl war einfach perfekt um nicht in 1000 verschiedenen Onlineshops suchen zu müssen. Außerdem gab es viel
Inspiration auf der „Look& Style“-Seite Unter dem Foto klicken und direkt nach-shoppen!

 

Was führt ihr diesen Frühling besonders gerne aus?

In Zusammenarbeit mit Fashion ID.

Liebe Woche,

Ihr Lieben, ist der Sommer nun da oder ist er es nicht? Ich weiß es nicht so recht … in NRW können wir uns über deutlich mehr Sonne freuen und auch die Aussichten auf die nächsten Tage verheißen ab Mitte der Woche Sonne bei gut 30 °C! Die letzten Tage, die ich in Berlin verbracht habe, waren dagegen eher feucht als fröhlich. Ich lasse es mir aber inzwischen nicht mal mehr vom schlechten Wetter nehmen meine Birkenstock anzuziehen … das Wetter kann mich mal, ich mache mir einfach selber Sommer!

IMG_20150628_110719① Es ist wieder mal Zeit für einen neuen Essielack! Dieser limonen-gelbe Lack stammt aus der „Peach Side Babe“-Kollektion – wieder mal eine LE und ich konnte nicht dran vorbei gehen. An knall-gelbe Nägel würde ich mich wohl (noch) nicht heranwagen, aber dieses dezentere Pastellgelb finde ich wunderbar. Mich haben übrigens noch zwei andere Töne der LE interessiert, mal sehen ob ich die noch bekomme?!

Essie-Nagellack „Chillato“, ca. 8 Euro

 

IMG_20150703_161900② Ein weiter Favorit ist dieses neue Sommer It-Piece! Man wird inzwischen auf vielen Blogs und Kanälen von Latzhosen – Dungarees, wie sie nun auf fashion heißen – beeinflusst, auf die Idee haben mich aber schon Anfang des Monats die Mädels von sPOTTlight gebracht. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich „mein“ Modell gefunden habe, jetzt bin ich umso glücklicher damit.

Dungaree von Noisy May via Zalando, 49,95 Euro

 

IMG_20150626_174653③ Da ich meinen Eltern diese Woche wieder einen Besuch abstattete, kam ich in den Genuss des herrlichen Gemüses, dass sie in ihrem kleinen Garten am Berliner Stadtrand anbauen. Es gab frischen Salat und Kohlrabi und Erbsenschoten, dazu aber noch ein ganz besonderes Highlight: essbare Blüten! Diese Kapuzinerblüten haben einen leicht scharfen Beigeschmack, der super zu zitronigen-süßen Dressings passt. Man kann die Blüten auch im Balkonkasten anbauen – ich werde es testen!

 

Ich wünsche eine eine neue, sommerlichere Woche, damit auch weiterhin Birkis getragen werden können – ich spiele ja mit dem Gedanken mir noch ein Paar vom „Sydney“-Modell zuzulegen. Und damit natürlich auch die Vitamin D-Speicher wieder aufgefüllt werden!

Habt ihr schon mal Blüten gegessen? Und wie findet ihr den Sommertrend der neuen alten Latzhose – hat sie schon in eurem Kleiderschrank Platz gefunden?

Liebe Woche,

Na, wie war eure Woche? Habt ihr das schöne Sommerwetter ordentlich ausgenutzt? In meiner Woche ist nicht viel spannendes passiert außer, dass nach Lieferschwierigkeiten durch den DHL-Streik endlich meine kleine Asos-Bestellung eingetroffen ist. Ich habe mich so nach diesem Päckcheninhalt gesehnt jetzt, wo endlich die passenden Temperaturen dafür herrschen! Außerdem ist eine kleine Sommerparty geplant, die dann hoffentlich demnächst hier auf meinem Blog zusehen sein wird.

IMG_20150612_194825① Eine kleine Abkühlung habe ich diese Woche in der Tiefkühltruhe des Bio-Supermarktes gefunden. Von der Marke selber hatte ich via Instagram schon einiges gesehen und mir lief jedesmal das Wasser im Mund zusammen! Zunächst habe ich mich für die schokoladige Variante der Eiscreme entschieden, beim nächsten mal wandert dann wohl die Nusssorte in mein Einkaufskörbchen.

Das Eis – Choco Cookie Dough, ca. 6 Euro

 

Unbenannt② Der Inhalt meines Päckchens: ein wundervoller Retro-Bikini von Some Days Lovin. Der wurde auch dringend nötig, nachdem ich bei meinem Kleiderschrank-Frühjahrsputz nur noch einen einzigen Zweiteiler behalten habe. Leider kam das Päckchen erst gestern, am Samstag, an, wo das Wetter nicht mehr ganz so bikinitauglich war. Aber bei der nächsten SUP-Session wird er dann buchstäblich getauft werden!

Bikini von Some Days Lovin via Asos, ca. 85 Euro

 
IMG_20150609_195254③ Drei Mädels und alle haben unterschiedliche Jobs mit unterschiedlichen Arbeitszeiten, da kann es schon mal dauern bis wir es schaffen uns wirklich wieder zu dritt zu treffen. Normalerweise gehen wir dann essen, im Hans im Glück zum Beispiel oder dem Loft in Düsseldorf. Doch diesesmal haben wir uns dazu entschlossen unser Essen selber zuzubereiten und entstanden ist ein wunderbarer Mädelsabend mit Cocktails und selbstgemachten Grillgemüse-Burgern. Definitiv günstiger und definitiv genauso amüsant. Den Abwasch hat zum Glück die Spülmaschine erledigt!

 

Was ist eure liebste Eissorte – eher schokoladig oder lieber fruchtig?