#fallinlove Tag – meine Herbst-Favoriten

Am letzten Freitag eines jeden Monats gibt es hier gewöhnlicherweise meine To-Do-Liste für den nächsten Monat. Da ich meine Liste für den November aber ziemlich knapp halten werde, um mich voll auf die Uni zu konzentrieren und trotzdem genug Zeit zum bloggen und nebenbei arbeiten zu haben, fällt dieser Beitrag diesen Monat aus.

IMG_20151029_155852Dafür aber habe ich an dieser Stelle den Fall In Love Tag, zu dem mich die liebe Jasmin aufgefordert hat mitzumachen. Jasmin zeigt auf ihrem Blog auch wie sie all die schönen Herbstfavoriten trägt und miteinander kombiniert. Und wie ich finde, passt dieser Tag perfekt an diesem Freitag ins Programm, denn der Herbst wird uns sicher noch eine Weile erhalten bleiben. Also gibt es hier nun meine Herbst-Must-Haves:

IMG_20151029_160711So wie Jasmin, liebe ich es auch meine Herbst-Garderobe mit Accessoires wie Hüten und Schals zu breichern; auch Mützen trage ich jetzt häufiger.
Im Herbst kombiniere ich gerne noch leichte Kleidung mit Strick und Wolle, so kann einem gar nicht kalt werden! Mein liebster Trend des Jahres ist vor allem zu dieser Jahreszeit absolut passend: die cropped Jeans. Und zur Herbstsonne darf natürlich auch eine Sonnenbrille nicht fehlen.IMG_20151030_150810Farblich finde ich khaki und grau in der Kombination besonders schön; auch Blau- und Burgundertöne sehen frisch und herbstlich aus.

IMG_20151029_160224Und was auf keinen Fall fehlen darf, sind kräftige Rot-Nuancen auf Lippen, Wangen und Nägeln. Dank meiner Essie-Sucht habe ich eine größere Auswahl zwischen kräftigem Rot, Bordeau und Violett und fast schwarzen Farbtönen. Auf die Lippen kommen im Herbst ebenfalls kräftiges Weinrot, Braun und Beerentöne. Mein absoluter Favorit zur Zeit ist Essie „Wicked“ auf den Nägeln – und übrigens trage ich wirklich immer den selben Lack auf Zehen- und Fingernägeln! IMG_20151029_155922Auf den Lippen mag ich den Lancôme L’Absolue Nu 204 „Sienne Poudree“ (den es inzwischen nicht mehr gibt) in der Kombination mit dem Alterra Lipliner 05 „Rosewood“ (vegan). Die Wangen töne ich mit meinem Alltime-Favoriten Fruit Pigmented Blush „Healthy“ von 100% Pure, ein Blush, das zugleich eine leichte Bronzer-Wirkung hat, sodass man im wahrsten Sinne des Namens eine gesunde Frische auf die Wangen bekommt.

IMG_20151027_160109Und kulinarisch? Da gibt’s ganz viel Kürbis auf den Tisch. So wie diese Kürbissuppe mit Orange, Ingwer, Zitronengras und Koriander, die ich diese Woche gekocht habe.

Was sind eure Herbst-Must-Haves, liebe Marie, Jana, Jule und Kat? Zeigt mir eure Lieblinge für diese Saison!

Was verändert ihr an eurer Garderobe im Herbst? Habt ihr vegane Alternativen zu schönen, herbstlichen Lippenstiften?

Liebe Woche,

IMG_20150905_161316Diese Woche hat mich wetter-technisch im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen. Erst bekam ich noch mal einen richtig heftigen Schub Heuschnupfen und durch den plötzlichen Wetterwechsel von einem Tag auf den anderen holte ich mir schließlich eine Erkältung. Tee, ein bisschen Entspannung und statt wie gewöhnlich das Rad mal die Bahn zu nehmen halfen bei der Genesung aber recht schnell.
Und so langsam müssen Parka und Boots wieder aus dem Schrank geräumt werden und die luftigen Sandaletten kommen für den Winterschlaf in Schuhkartons. Habt ihr eure Garderobe schon gewechselt?

IMG_20150905_161349① Meine Ma hatte seit ich denken konnte diesen grau-beigen Hut mit einer feinen Schnur, die in einer Schleife an der Seite gebunden war und ich liebte ihn so innig. Leider war er mir immer viel zu groß und ich konnte ihn nie wirklich tragen, denn ich habe einen recht, nennen wir es zierlichen Kopf. Inzwischen ist der wunderschöne Hut den Motten zum Opfer gefallen. Dafür habe ich dieses schöne Hut-Pendant Anfang des Jahres aus der Kinderabteilung eines Modelabels endeckt und gekauft. Im Frühling so wie jetzt, wo der Herbst sich unaufhaltsam im Rheinland wie auch den übrigen Teilen Deutschlands ausbreitet, ist es recht windig, geradezu stürmisch, so dass ich schon ein bisschen Acht geben muss, dass er mir nicht vom Kopf weht. In jedem Fall ist die Kopfbedeckung aber ein super funktionelles Accessoire gegen den Regen und wurde seit dieser Woche schon häufiger zu camel-farbenem Parka und grauen Jeans kombiniert.

IMG_20150905_161432② Ein Statement meiner lieben Ma, das auf langjährige Erfahrung durch Beobachtung zurückzuführen ist, ist dass es endgültig Herbst wird, wenn ich anfange wieder Äpfel zu essen. Ich bin nämlich nicht unbedingt ein Apfel-Liebhaber, aber diese Zeit, wenn der Sommer ausklingt, es kühler wird und du am Abend wieder beginnst Kerzen anzuzünden, weil es früher dunkel wird, ist meine Apfel-Zeit. Ich verspeise sie als Mus auf dem Brot, zum Porridge, roh natürlich und im Kuchen. Es hat diese Woche begonnen. Es wird Herbst.
Meine absolute Lieblingssorte sind übrigens diese Pink Lady Äpfel.

IMG_20150905_161357③ Auch mein Fabrschema ändert sich, wenn es draußer kühler, feuchter, ungemütlicher wird. Von aprikosenen Tönen und Pastell wechsele ich gerne zu kräftigerem Rot – auf meinen Nägel und auch auf meinen Lippen. Ich gebe zu, meine Favoriten stammen meistens von einer bestimmten High End-Marke. Da diese meine Produkte aber aus dem Sortiment genommen haben, sah ich das als Chance auch in Sachen Lippenstift tierversuchsfrei und vor allem nachhaltiger zu werden. Beim Label 100% Pure hatte ich letztes Jahr bereits ein wundervolles Rouge gefunden. Ich suchte also nach einem schön kräftigen Lippenrot und wurde fündig:
100% Pure vegane Naturkosmetik Fruit Pigmented Lip Glaze „Cabernet“ – 21,50 Euro.

Damit die nächsten Herbsttage etwas freundlicher, sonniger, goldener werden: schön brav alle eure Äpfel essen! Denn ich verrate euch ein Geheimnis: die Geschichte mit den vergifteten, rotbäckigen Äpfeln ist nur ein Märchen …
Schenken wir dem Hundertjährigen Kalender, der zum Beispiel bei meiner Ma in der Küche hängt, aber Glauben, so soll es gegen Mitte des Monats „schön warm wie im Sommer“ werden.

Woran merkt ihr, dass es Herbst wird? Habt ihr eine Lieblings-Apfelsorte?

Liebe Woche,

Die letzten Tage des Monats sind mal wieder rasend schnell an mir vorbeigezogen. Gerade mal haben wir noch Mitte Mai den Geburtstag meiner lieben Ma gefeiert – sie hat sich übrigens über ein neues Paar Birkenstock sehr gefreut! – schon ist der allmonatliche Besuch bei meinen Eltern angerückt und auch wieder vorbei … wir konnten zwar immer noch kein wirkliches Sommerwetter verzeichnen, aber das war  diesmal einfach total egal und wir haben uns trotzdem einiger sommerlicher Aktivitäten gewidmet.

 
IMG_20140425_175541① Am Freitagabend kam die Sonne doch noch mal so richtig schön raus. Deswegen wurde es nicht unbedingt wärmer, aber mit entsprechender Kleidung konnten wir auch bei sechszehn Grad und Sonne unser Abendessen draußen genießen und haben hiermit gleich die Biergartensaison eingeleitet.

 

 
 

IMG_20150529_180204② Noch ein bisschen mutiger wurde ich dann am Samstag. Bei meiner Laufrunde um den idyllischen See am Berliner Stadtrand, zeigten sich ebenfalls nochmal ein paar Sonnenstrahlen, die gleich ordentlich einheizten. Also hab ich mich ganz spontan entschlossen auch die Badesaison zu eröffnen und bin in das siebzehn Grad kalte Wasser gesprungen. Brrr … kalt, aber erfrischend! Und sehr förderlich für eine gewisse Genugtuung.

 
 

IMG_20150531_103748③ Wieder mal ein Essie-Nagellack. Wieder mal aus einer Limited Edition. Diesmal dieses cremige, kräftige Rot aus der Bridal Kollektion. Ich muss zugeben, als ich ihn vor gut 2 Wochen kaufte, geschah das eher einer Art Jagdinstinkt wegen, schließlich sind die Lacke der LE immer sehr schnell vergriffen. Dann stand er also ein wenig nur da zum schön aussehen, bis ich ihn das erste mal auftrug. Und jetzt: große, rote Liebe!

Essie „Happy Wife, Happy Life“, ca. 8 Euro

 
Was habt ihr diese Woche schon sommerliches unternommen? Seid ihr eher für klassisches Rot bei Nagellacken oder lackiert ihr jede Farbe solange sie euch gefällt?