Getting Cozy for the Holidays #Countdown2Christmas

IMG_20151224_115128_edit_edit.jpgEgal wo man auch wohnt oder lebt, die Feiertagszeit ist immer eine gute Zeit um sich zu hause ein wenig zurück zu ziehen und sich in den bequemsten Klamotten und mit den kuscheligsten Kissen und Decken auch mal um sich selbst zu kümmern – selbst bei 14 Grad zu Weihnachten.IMG_20151224_120025_edit.jpg

Nach all den stressigen Wochen in der Uni, auf Arbeit und am heimischen Schreibtisch, denke ich, ist auch für mich mehr als angebracht in die Kuschelklamotten zu schlüpfen und es mir auf der Couch bei einer Tasse heißer Schokolade und einer richtig schnulziger Filme gemütlich zu machen.IMG_20151224_115838_edit.jpg

Als jemand, der sobald er zur Wohnungstür herein kommt seine Jeans gegen gemütliche Leggins tauscht und gerade in der Winterzeit zum süßen Zahn neigt, fiel mir das nicht allzu schwer.IMG_20151224_114618_edit.jpg

Als extra Belohnung habe ich mich der Herausforderung gestellt und kann hier stolz meine ersten selbstgemachten Marshmallows präsentieren … und habe sie einfach in die heiße Schokolade geschubst.IMG_20151224_114627_edit.jpg

Ich wünsche euch allen eine wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest und entspannte Feiertage meine Lieben!

Wann ist für euch die beste Zeit zur Ruhe zu kommen und etwas für euch selber zu tun? Was tragt ihr zu hause am liebsten?

3 x Heiße Schokolade #Countdown2Christmas

Im zweiten Teil meiner kleinen Countdown to Christmas-Serie zeige ich euch drei super einfache und schnelle Ideen für Heiße Schokolade-Variationen. Denn was gibt es schöneres als es sich bei, zugegeben nicht ganz überzeugender Winterkälte gemütlich zu machen?

IMG_20151219_115633.jpgInspiriert sind diese drei Kreationen von Hot Chocolates, die ich bereits in verschiedenen Café bestellt habe. Und für jeden sollte estwas dabei sein: Weiße Heiße Schokolade, Peppermint Hot Chocolate und Dark Nougat Latte.

Für die Peppermint Hot Chocolate habe ich mir eine typisch amerikanische Zuckerstange besorgt. In Düsseldorf habe ich diese in einem kleinen Tante Emma-Süßigkeitenladen gekauft – das mache ich schon seit einigen Jahren so, damit ich mir zu Weihnachten diese heiße Schokolade zubereiten kann.

IMG_20151219_120756.jpg(Pflanzen-) Milch erhitzen (nicht kochen!) und in ein/e Glas/Tasse geben. Einen guten Teelöffel (veganen) Schokoaufstrich darin auflösen. Die heiße Schokolade am besten noch mit (veganer) Sprühsahne toppen und mit ein paar Candy Cane-Krümeln bestreuen … die Zuckerstange in die heiße Schokolade hängen und schön umrühren. Das Bonbon löst sich ebenfalls in der heißen Milch und gibt so seinen Geschmack an die heiße Schokolade ab.

IMG_20151219_121753.jpgFür die weiße heiße Schoki habe ich 1- 2 Riegel von der White Nougat Crisp Schokolade von IChoc in kleine Stücke gebrochen und wieder in erhitzter Milch schmelzen lassen. Getopped mit Sprühsahne und gemahlener Vanille.

IMG_20151219_123305.jpgDie Dark Nougat Latte ist etwas für Kaffeeliebhaber: Kaffee oder Espresso kochen. Etwa einen Riegel Dark Nougat Schokolade von Vivani in erhitzter Milch schmelzen lassen. Den Kaffee/Espresso aufgießen. Mit Sprühsahne und einer Prise Kakaopulver toppen.IMG_20151219_123320.jpg

Viel Spaß beim Ausprobieren … ich freue mich, wenn ihr mich bei euren Kreationen auf Instagram mit @liebewasist tagged.
Habt ihr auch einen Countdown to Christmas gestartet – ich lasse mich sehr gerne auf euren Blogs inspirieren!

Welches Heißgetränk trinkt ihr im Winter bzw. zu Weihnachten am liebsten?

Liebe Woche,

IMG_20151107_082725Nachdem es letzte Woche aufgrund kurzfristiger Heimatlosgkeit keine Sonntagsfavoriten gab, starten wir heute wieder mit drei alten und neuen Lieblingen durch.
Ich muss mich allerdings trotzdem dafür entschuldigen, dass ich zur Zeit etwas weniger präsent bin was das Kommentieren und Kommentare beantworten angeht, genauso wie Neuigkeiten auf Instagram zu verbreiten. Ich mich aber keinesfalls in die Schlange O’Neills einreihen, um mich in naher Zukunft aus dieser wunderbaren, bunten Welt des Bloggens zurückzuziehen! Mein Studium und der Job nebenbei fordern jedoch mehr Aufmerksamkeit als mir fürs Bloggen lieb ist – denn wenn dieser Beitrag online geht, werde ich schon wieder auf der Arbeit sein und hoffentlich auf dem Heimweg eure Kommentare per Smartphone lesen und beantworten können. Ich hoffe, dass sich die Gegebenheiten schon bald einpendeln und ich wieder ein besseres Zeitmanagement entwickele und vielleicht auch eine Lösung für die schlechten Lichtverhältnisse am Abend finde.

IMG_20151107_082918① Vermutlich absolut untypisch für Blogger/ Frauen/ Modebegeisterte, aber Taschenkauf ist für mich ein Graus. Ich bin einfach nie wirklich zufrieden mit den Modellen, die es zu kaufen gibt. Noch dazu das Dilemma, dass ich kaum verstehe, warum eine Tasche unbedingt aus Leder bestehen muss. Ein Favorit, der zwar ganz und gar nicht neu, sondern vintage ist, ist die Crossover Flapbag meiner Ma, die sie mir – zugegeben nach jahrelangen Überredungsversuchen – überlassen hat. Ich denke zumindest, dass es besser ist, diesen Taschenklassiker aufzutragen, als ihn im Kleiderschrank meiner Mama zu konservieren.

IMG_20151107_082736② Favorit Nummer zwei ist gar nicht unbedingt typisch für mich, denn Schokolade esse ich eher weniger gern. Wenn ich aber mal Appetit darauf habe, kann ich eine ganze Tafel alleine an einem Abend verdrücken! So zum Beispiel diese vegane, gefüllte Schokolade von Vivani. Eine dunkle Variante, die mit zartem Nougat gefüllt ist und so unglaublich zart auf der Zunge zerschmilzt.
Dunkle Nougatschokolade von Vivani, ca. 2 Euro (z.B. im Reformhaus)

IMG_20151107_082820③ Auch Favorit Nummer drei ist eher ungewöhnlich für mich. Ich mag den Duft von Parfums zwar recht gerne, aber eigentlich nur, wenn ich ihn bei anderen rieche. Trotzdem mochte ich immer gerne ein Parfum besitzen und so bekam ich Anfang des Jahres dieses Fläschchen zum Geburtstag geschenkt. Ich kam bisher nur noch nicht so richtig dazu es zu benutzen, denn die Temperaturen in Nepal und während unseres heimischen Sommers waren einfach zu warm. Jetzt habe ich den Duft aber so richtig für mich entdeckt: ich liebe es, wenn den ganzen Tag der Duft dieser blumig-pudrigen Frische in meinem Schal hängt!
Betty Barcley No. 3, ca. 15 Euro

Welches ist euer Lieblingsduft, vor allem für den Herbst und Winter? Könnt ihr aufhören, wenn eine Schokotafel erstmal angefangen ist?

Don’t stress – eat chocolate

IMG_20150904_152832In unserer Generation kann das Leben voller Aufgaben und Pflichten manchmal ganz schön stressig sein. Das haben wir alle schon am eigenen Leib gespürt. Ob wir uns auf Prüfungen vorbereiten, den Alltag mit Job und Familie meistern oder die Arbeit uns einfach mal wieder über den Kopf wächst. Manchmal ist es Zeit sich ein wenig zurück zunehmen und was für sich selbst zu tun …

#lautaufdrehen
Beim Fertigmachen für die Arbeit oder am Schreibtisch während man E-Mails abarbeitet. Die Musik mal wieder laut aufzudrehen, als wäre man 13, verleiht einer stressigen Situation eine ganz andere Bedeutung. Und wer kennt es nicht: mit Musik geht alles schneller!IMG_20150904_152535#workout
Auch wenn das meistens das Letzte ist, was man machen möchte, wenn man Stress hat oder in schlechter Stimmung ist. Manchmal hilft es den ganzen Ballast beim Training loszuwerden. Außerdem fühlt man sich danach direkt zehn mal besser.

#shop
Während die meisten Mensch meinen würden, dass das eine schlechte Idee ist, meine ich: setze dir eine Budget, über das du nicht hinaus gehst und kauf dir das eine Teil, an das du seit Tagen denkst. Dieses belohnende Glückgefühl verändert eine Menge in unserem Kopf und sorgt für eine ordentliche Portion Happiness.IMG_20150904_152607#takeawalk
Egal wo man sich befindet, das Beste ist, sich eine kurze Pause zu gönnen, um aus der Situation, die uns in Stress versetzt, auszubrechen. Hol dir einen Kaffee oder einen frisch gepressten O-Saft und dreh eine Runde um den Block. Das ist hervorragend um sich abzulenken und ein wenig Distanz zu gewinnen.

#verwöhnen
Ob es ein frischer Nagellack oder eine Gesichtsmaske ist oder das Eincremen mit einer neuen Bodylotion. Sich mal ganz sich selbst und seinen Vorzügen zu widmen tut der Seele gut!IMG_20150904_152655#flowerpower
Das ist nicht mitleiderregend, sondern eine initiativ: Blumen auszusuchen, sie in eine Vase zu stellen und auf dem Schreibtisch hübsch zu arrangieren, ist ein äußerst zufrieden stellender Prozess.

#schokolade
Iss diese verdammte Schokolade einfach. Wenn du sie genießt, genieße sie!IMG_20150904_152513

Damit einen wohlverdienten Start ins (hoffentlich) freie Wochenende. Genießt das Wetter! Egal ob es regnet und uns damit zu einer Auszeit von „dem da draußen“ zwingt oder die Sonne scheint und uns noch eine der wenigen letzten male diesen Sommer über die Haut kitzelt.

Wann erlebt ihr stressige Situationen und wie meistert ihr sie? Welche ist eure Lieblingsschokolade?

Liebe Woche,

Na, wie war eure Woche? Habt ihr das schöne Sommerwetter ordentlich ausgenutzt? In meiner Woche ist nicht viel spannendes passiert außer, dass nach Lieferschwierigkeiten durch den DHL-Streik endlich meine kleine Asos-Bestellung eingetroffen ist. Ich habe mich so nach diesem Päckcheninhalt gesehnt jetzt, wo endlich die passenden Temperaturen dafür herrschen! Außerdem ist eine kleine Sommerparty geplant, die dann hoffentlich demnächst hier auf meinem Blog zusehen sein wird.

IMG_20150612_194825① Eine kleine Abkühlung habe ich diese Woche in der Tiefkühltruhe des Bio-Supermarktes gefunden. Von der Marke selber hatte ich via Instagram schon einiges gesehen und mir lief jedesmal das Wasser im Mund zusammen! Zunächst habe ich mich für die schokoladige Variante der Eiscreme entschieden, beim nächsten mal wandert dann wohl die Nusssorte in mein Einkaufskörbchen.

Das Eis – Choco Cookie Dough, ca. 6 Euro

 

Unbenannt② Der Inhalt meines Päckchens: ein wundervoller Retro-Bikini von Some Days Lovin. Der wurde auch dringend nötig, nachdem ich bei meinem Kleiderschrank-Frühjahrsputz nur noch einen einzigen Zweiteiler behalten habe. Leider kam das Päckchen erst gestern, am Samstag, an, wo das Wetter nicht mehr ganz so bikinitauglich war. Aber bei der nächsten SUP-Session wird er dann buchstäblich getauft werden!

Bikini von Some Days Lovin via Asos, ca. 85 Euro

 
IMG_20150609_195254③ Drei Mädels und alle haben unterschiedliche Jobs mit unterschiedlichen Arbeitszeiten, da kann es schon mal dauern bis wir es schaffen uns wirklich wieder zu dritt zu treffen. Normalerweise gehen wir dann essen, im Hans im Glück zum Beispiel oder dem Loft in Düsseldorf. Doch diesesmal haben wir uns dazu entschlossen unser Essen selber zuzubereiten und entstanden ist ein wunderbarer Mädelsabend mit Cocktails und selbstgemachten Grillgemüse-Burgern. Definitiv günstiger und definitiv genauso amüsant. Den Abwasch hat zum Glück die Spülmaschine erledigt!

 

Was ist eure liebste Eissorte – eher schokoladig oder lieber fruchtig?

Gib dem Affen Zucker! Chunky-Monkey-Brownies!

Bananen im Kuchen sind wunderbar! Sie sorgen für eine ganz besondere Konsistenz, lockern ihn zum Beispiel auf, wie im Bananenkuchen oder machen ihn gooey, wie die Amerikaner sagen – das, was man von einem guten Brownie erwartet: ein perfektes Zusammenspiel aus Klebrigkeit, Vollmundigkeit und Schmelz. Und selbst Menschen, die Bananen (zumindest im rohen Zustand) nicht mögen, finden sie in verbackener Form appetitlich, weil sie das Gebäck mit einer vanille-artigen Note unterstreichen.

IMG_20150502_102922_editDie Baumfrucht, altertümlich auch Paradisfeige genannt, enthält eine ideale Mischung aus Kohlehydraten, die den Körper schnell mit Energie versorgen und Mineralstoffem wie Kalium und Magnesium, die gut für die reibungslose Funktion der Muskeln sind. Außerdem kurbeln die Kohlehydrate über ein kompliziertes Wechselspiel mit Aminosäuren im Gehirn die Produktion von Serotonin an – gute Laune in gelber Verpackung also!DSCF0332.1Weitere Mineralstoffe wie Eisen, Fluor, Kupfer, Vitamin E und C, Beta-Carotin und alle acht lebenswichtigen Aminosäuren machen das gelbe Kraftpaket zu einem wahren Superfood … reif sind sie übrigens erst, wenn sie schon braune Punkte, wie ein Tiger haben – dann erst hat sich die Stärke in Zucker umgewandelt, die Frucht wird schön süß und sehr leicht verdaulich.
Ich finde das sind genug Gründe um der Banane häufiger den Vorzug in Kuchen und Co. zu geben!

IMG_20150522_102419_editDas Rezept:
220 Gramm Zucker, am besten eine Mischung aus Rohrohrzucker und weißem Zucker
350 Milliliter Sojamilch
175 Milliliter Pflanzenöl, neutral
2 sehr reife Bananen, grob mit der Gabel zermatscht
360 Gramm Mehl
40 Gramm Vanillepuddingpulver (entspricht einem Päckchen)
1 Teelöffel Backpulver oder Natron
1 Prise Salz
ca. 2- 4 Esslöffel Kakao
100 Gramm Walnüsse, grob gehackt

Zucker, Öl und Pflanzenmilch mit den Bananen verrühren.
Mehl einsieben, sowie Puddingpulver, Backpulver/ Natron und Salz dazugeben und mit dem Schneebesen oder Handrührgerät vermengen. Den Kakao einrühren, bis ein schöner, dunkler Schokoteig entsteht. Die Walnüsse unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Brownieform geben.
Bei ca. 190 °C je nach Ofen 20- 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: der Teig darf noch etwas klebrig sein, aber nicht mehr feucht. Den Kuchen bei ausgeschaltetem Ofen mit geöffneter Tür abkühlen lassen.

DSCF0336Dass die Banane krumm ist, liegt nebenbei bemerkt daran, dass der Fruchtstand beim Wachstum immer schwerer wird und nach unten sinkt, wohingegen die einzelnen Bananenfrüchte der Sonnen entgegen, also nach oben wachsen.

Wie steht es mit euch, seid ihr pro Banane? Was stellt ihr sonst noch mit den gelben Superfrüchten an?

Ich packe meinen Koffer und nehme mit … Going Nepal

IMG_20150216_122844Dass man in ein Land wie Nepal keine High Heels und Seidenblüschen mitnimmt, muss ich an dieser Stelle wohl kaum betonen. Dennoch habe ich mir beim Erstellen meiner Packliste das eine oder andere mal die Frage gestellt: „Brauche ich das wirklich?“, „Reicht das aus?“.

Wenn man in ein anderes, zumal nicht eurpäisches Land reist, mit anderen klimatischen Bedingungen und gesellschaftlichen Gepflogenheiten, sollte man sich zunächst einmal genauestens über diese informieren – das World Wide Web schafft hier Abhilfe. Mir hat für den ersten Eindruck vor allem die Seite lonely planet weitergeholfen – hier erfährt man grob alles Wissenswerte über Region, Klima und die damit verbundene beste Reisezeit, Kultur und auch, wie man im Reiseland von A nach B kommt.
Nachdem ich also über Wetter und Lage Kathmandus bestens Bescheid wusste, fehlten mir nur noch einige Insidertipps. Ich habe das Glück eine Bekannte zu kennen, die in Kathmandu ihre Yogalehrer-Ausbildung gemacht hat und mir daher bestens Rat geben konnte. Natürlich kann nicht jeder eine in Kathmandu ausgebildete Yogalehrerin zur Freundin haben um an solches Insiderwissen zu gelangen. Hier aber trifft es den Nagel auf den Kopf: in diesem Fall bin ich euer Insider, solltet ihr vorhaben Nepal oder dem südostasiatischen Raum einen Besuch abzustatten.

IMG_20150216_133956Die Liste:
Kurze, knappe Kleidund, wie Shorts, Tops oder Strandkleidung sind in Nepal gänzlich unangemessen. Man kleidet sich nicht formell, aber ordentlich und vor allem weitesgehend bedeckt. Leichte Baumwoll- oder Leinenkleidung sind bei Temperaturen über 20° C ideal.
# Jeans, Stoffhose, warmer Pullover, Sweatjacke, wasserfeste Jacke (z.B. leichte Dauenjacke), 2- 3 langärmlige Shirts, 5 T-Shirts, 4 Tops zum drunterziehen, sportliche Kleidung (Yoga!), Mütze und Tuch oder Schal sowie ggf. Handschuhe (wenn man trekken geht), Badekleidung (es gibt in den Bergen heiße Quellen!), Dusch- und Handtuch, (wetter-) festes Schuhwerk, Sportschuhe

Strom ist ein knappes Gut, so kann es mitunter vorkommen, dass man mal völlig im Dunkeln auf dem stillen Örtchen verweilen muss – oder man hat praktischerweise eine Taschenlampe, noch besser Stirnlampe (damit man die Hände frei hat), dabei.
Da die Stromversorgung ein generell großes Problem ist, sind externe Ladegeräte und Akkus mit Ladegeräten gold wert, zumal Nepalesen Müll nicht gerne sehen.
# Akkus (AA und AAA) und Ladegerät, externen Ladegerät, Reiseadapter für Steckdosen (darauf achten, dass sie auch im Reiseland kompatibel sind!), Kamera und Speicherkarten, Handy und Ladekabel, Stirnlampe

Genau deswegen ist auch eine wiederbefüllbare Wasserflasche, am besten mit integriertem Kohlefilter wie die Bobble, unerlässlich.
# Oropax, Schlafmaske für den Flug (und ggf. das Reiseland), Wärmflasche (wenn es nachts kälter ist), zum Trekken Schlafsack und Isomatte
# Reisekosemtik in Boardgepäck tauglicher Abpackung, Sonnenspray und
lippenbalsam, Mückenschutz, Erste-Hilfe-Kit, Medikamente gegen Durchfall und Schmerztabletten

IMG_20150216_171446Insider’s:
① In Nepal ist es nicht üblich, schon gar nicht als Frau, die Hand zu reichen. Man grüßt mit zusammengelegten Handflächen und einem freundlichen „Namaste“. Nepalesen sind ohnehin super freundlich und man wird aus Höflichkeit kaum ein „Nein“ hören – auch, wenn das bedeutet, dass man dafür eventuell eine falsche Auskunft erteilt bekommt.

② Nepalis lieben Schokolade! Als Gastgeschenk/ Mitbringel oder Dankeschön also gerne eine Tafel mitbringen, aber bitte ohne Rum/ Alkohol (Fettnäpfchen!). Mit Alkohol und Drogen geht man in Nepal sehr streng um!

③ In einem typischen nepalesischen Haushalt gibt es häufig weder Teller, Messer, Gabel noch Löffel. Man benützt die rechte Hand zum Essen. Die linke dagegen gilt als „unrein“ und sollte weder mit Personen noch Lebensmitteln in Berührung kommen! Ebenso werden Schuhe als unsauber betrachtet, also am besten ausziehen bevor man ein Haus betritt.

④ Top Insidertipp: beim Flug nach Kathmandu unbedingt auf der linken Seite einen Fensterplatz reservieren, damit man den Ausblick auf den Himalaya genießen kann!

Und ansonsten guten Flug, genießt die Reise! … teilt mir gerne eure Fragen oder Erfahrungen über Reisen nach Südostasien mit.