How to Mix& Match Affordable Trend-Pieces And Never Look Cheap

how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-9

Es gibt wohl kaum ein schöneres Kompliment für ein Outfit und seine Trägerin, als dass sie von einer fremden Person gefragt wird, von welchem Label die Einzelteile stammen. Normalerweise ergibt sich so Situation genau dann, wenn man die besten und vor allem hochwertigsten Kleidungsstücke kombiniert, ob sie nun teuer waren oder nicht.
Das Geheimnis eines hochwertigen Looks ist aber keineswegs Magie! Es ist vielmehr das Wissen darum, wie man diesen geschmeidigen, luxuriösen Look schafft ohne billig auszusehen, auch wenn das nötige Kleingeld für High-End-Fashion fehlt?

Fast-Fashion Stores wie H&M, Zara und Co. sind ware Experten darin die aktuellen Designer-Trends in Schnitt, Muster und Stil nachzuahmen. Weitaus schwieriger aber als das ist die Qualität der Materialenunter Low-Budget-Bedingungen herzustellen.
Da wir uns aber eben nicht alle mit Cashmere und Seide schmeicheln können, ist es gut zu wissen, welche Materialien trotzdem high-end aussehen und welche die Originale täuschend echt nachahmen.

how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-23how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-18

Leinen
Eines der offensichtlichsten Kennzeichen für billige Kleidung ist glänzender, synthetischer Stoff. Natürliche Stoffe wie Leinen fühlen sich deutlich hochwertiger an, weil sie genau das Gegenteil davon sind.

Reyon
Kunstseide (Reyon oder Rayon) dagegen wirkr schnell billg. Sie plundert leicht aus und sieht dann schon nach wenigen malen Tragen abgenutzt aus. Kein Stoff also, der einen guten Look macht.

Acryl
Mit Acryl verhält es sich ganz ähnlich. Kleidungsstücke aus Acrylfasern verlieren leicht ihre Form. Wenn man bespielsweise eine Acrylpulli wäscht, strecht er aus und sitzt nicht mehr perfekt. Außerdem ist das Material für den kühlen Herbst und Winter völlig ungeeignet, weil es kaum warm hält!

how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-20how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-19

Faux Suede
Wir wissen alle, dass echtes Wildleder, so wie die meisten Ledervarianten, ein teures Material ist. „Veganes Wildleder“ oder eben Faux Suede steht auf meiner persönlichen Liste von hochwertigen aussehenden, aber dennoch bezahlbaren Materialien ganz oben, denn wirkt von Natur aus bestechend echt. Für den Betrachter ist es mit bloßem Auge kaum zu unterscheiden, ob es sich um echtes oder veganes Suede handelt.
Meine neuen Tamaris-Stiefelletten beispielsweise ein echter Schnapper für Herbst-/Winterboots und sehen kein bisschen billig aus. Besonders schön finde ich den farblich ins auge stechenden, marmorierten Absatz, der einen tollen Kontrast zur Suede-Optik bietet!

Polyester
Dieses Material hat immer noch einen schlechteren Ruf, als es heutzutage verdient. Polyester hat inzwischen eine gute Textur und ist so universell in bezahlbarer Kleidung, dass man gut darauf zurückgreifen kann. Am besten kombiniert man jedes Kleidungsstück aus Polyester einzeln.
Deswegen kommt mein neuer Plissée-Rock von Rosegal auch als individuelles Einzelstück zum Einsatz. Ich hatte ja meine Vorbehalte gegen einen Onlineshop wie diesen, wurde aber komplett vom Gegenteil überrascht, als Pliséerock und Tasche schon eine 5 Tage nach Bestellung bei mit eintrafen. Noch überzeugender war aber letztendlich die gute Qualität des Plisséestoffes vom Rock: unzerknittert und frei von chemischen Gerüchen, außerdem sitzt er wie auf der Webside beschrieben.

Baumwolle
Baumwolle ist ein hochwertiges Material, dass von Haus aus nicht über die Maßen teuer ist. Es ist ein natürliches Gewebe, ähnlich dem von Leinen. Außerdem besticht es durch seine Pflegeleichtigkeit.
Bestes Beispiel für Baumwoll-Teile sind Hemdblusen wie die schwarz-weiße Vichykaro-Bluse zu der mich die liebe Verena inspiriert hat. Das Karomuster lässt den Stoff zudem umso hochwertiger wirken.

how-to-mix-match-affordable-trend-pieces-and-never-look-cheap-liebe-was-ist-fashion-advice-fall-lookbook-21

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Rosegal.com


 

Schwarz-weißes Vichykaro-Hemd – Esprit, ähnlich via Tom Tailor
oder Mango
Schwarzer Plisée-Rock – Rosegal
Cashmere farbene Stiefellete mit marmoriertem Blockabsatz – Tamaris
Kleine rote Statement-Bag – Rosegal, z.Z. out of stock, ähnlich hier
Lippen und Nägel: Rituals Lipstick „Marrakech“, Essie“Chocolate Cakes“

 
Was ist eure Nummer eins für hochwertige und dennoch bezahlbare Kleidung? Habt ihr Erfahrungen mit günstigen Onlineshops?

38 Gedanken zu “How to Mix& Match Affordable Trend-Pieces And Never Look Cheap

  1. auxkvisit schreibt:

    Ich möchte noch Merino in die Runde werfen: Qualitativ ist mir diese Wolle sogar lieber als Kaschmir, weil sei nicht sooooo empfindlich ist. Und ich trau’s mich fast nicht sagen, aber meine Merino-Pullis hab ich bislang tatsächlich alle bei H&M gefunden. Manchmal gucke ich da schon gerne rein und fühle mich dann durch die Sachen 😉

    Bei Deinem Outfit finde ich auch die Tasche als Akzent dazu sehr süß!

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      danke dir liebe Miriam.
      das ist auch ein super Tipp, auf den ich gar nicht eingegangen bin. allgemein ist Naturfaserwolle einfach ein tolles Material! wusste gar nicht, dass man da bei H&M gut fündig wird 😉

      danke dir liebst,
      ❤ Tina

      Gefällt 1 Person

  2. Jasmin schreibt:

    Liebe Tina,
    du siehst wunderschön aus und ich finde deinen Look einzigartig und einfach wundervoll! Die Fotos sind toll geworden, meine liebste Tina :-*
    Ich kaufe mir inzwischen nur noch sehr selten Kleidung, dafür achte ich aber auf eine sehr gute Qualität. Deshalb bin ich auch bereit, gerne etwas mehr dafür zu bezahlen. Grundsätzlich meide ich günstige Onlineshops. Ich würde auch nie zu Primark einkaufen gehen. Die einzigen Ausnahmen die ich mache sind H&M und Zara. Aber inzwischen kaufe ich sogar dort nur noch sehr selten. Ich bin von Trendteilen auch total weggekommen und kaufe mir wieder mehr klassische Teile, von denen ich weiß, dass ich sie noch Jahre tragen werde.
    Mir gefallen deine Schuhe übrigens total gut! Dieses helle beige ist sehr schön.
    Ich wünsche dir noch eine gute Nacht und ein wundervolles Wochenende :-*
    Viele Küsschen
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      liebsten Dank meine liebe Jasmin!
      du weißt, ja dass ich mich immer über deine lieben Worte freue 🙂
      ich shoppe auch sehr viel bewusster … ich glaube das hat auch etwas mit einer Art Reife zu tun.
      ich muss auch gestehen, dass ich Zara und H&M’s seit Ewigkeiten nicht einmal mehr betreten habe 😉
      ich finde es auch viel nachhaltiger auf klassiche Kleidungsstücke zu setzen, das ist definitiv auch ein super Tipp, damit Looks hochwertig werden. ich habe auch das Gefühl, dass viele Fashiontrends sich immer mehr in die Richtung Klassiker wenden – ein gutes Beispiel ist da ja die Culotte 🙂

      ich freue mich aber natürlich trotzdem immer, auch mal ein gutes, hochwertig aussehendes, aber trotzdem günstiges Teil zu bekommen, denn ich denke Kleidungs muss nicht zwingend teuer sein 😉

      die Schuhe sind übrigens DAS Schnäppchen, dass ich bei der Glamour Shopping Week erstanden habe! der Absatz hatte es mir sofort angetan – ich liebe den Klassiker mit dem 70ies-Stil 🙂

      ich wünsche dir auch ein wundervolles Wochenende und die liebsten Grüße und Küsschen,
      ❤ Tina

      Like

      • Liebe was ist schreibt:

        liebe Jasmin,
        ja das ist mir durchaus bewusst. ich habe vorher noch nie bei einem solchen Onleshop bestellt und konnte mich nun selber davon überzeugen.
        ich muss sagen, dass ich sogar eher positiv überrascht war und denke, dass der Shop weder besser, aber auch nicht schlechter als irgendwein Fast-Fashion-Shop wie H&M oder Zara ist, und das sowohl in Qualität und Unternehmensphilosophie. die Produkte haben leider immer einen weiten Weg hinter sich um hierher importiert zu werden.
        ich finde es vollkommen in Ordnung, günstige Kleidungsstücke von Fast-Fashion-Shops mit hochwertigen zu kombinieren, selber gehe ich allerdings auch nur höchst selten bei H&M und Co. einkaufen. ich muss also zugeben, dass so eine Bestellung etwas seltenes ist und bleiben wird.

        ich möchte dir aber auch noch einmal für deine kurze, aber sehr aufmerksame Anregung danken. ich hätte im Beitrag wohl noch näher erklären sollen was es mit einem Shop wie Rosegal auf sich hat. darauf möchte ich demnächst auch unbedingt noch einmal eingehen 😉

        meine Liebe ich wünsche dir nun auch noch einen schönen Abend und sende dir die liebsten Grüße,
        ❤ Tina

        Like

      • Jasmin schreibt:

        Ok, ich war nämlich sehr erstaunt, dass du eine Kooperation mit einem solchen Onlineshop angenommen hast. Solche Onlineshops machen oft Replikate von Zara und H&M Kleidern und bieten diese dann aber nochmals viel billiger an.
        Ich danke dir sehr für deine Antwort, liebe Tina :-*
        Viele Küsschen
        Jasmin

        Gefällt 1 Person

      • Liebe was ist schreibt:

        ja, solche Shops machen Replikate von Designerkleidung – das beste Beispiel sind Taschen wie die Faye-Bag von Chloe oder andere. natürlich sind diese Teile dann viel günstiger als die Designerstücke und definitiv nicht so hochwertig!
        preislich liegen sie wohl auf gleicher höhe wie H&Ms und Zaras.

        gerne meine Liebe. ich finde es wichtig solche Fragen auch aufzuklären. und muss auch zugeben, dass du mich jetzt nochmal sehr zum nachdenken gebracht hast.

        liebste Grüße und einen tollen Montag meine Liebe,
        ❤ Tina

        Like

      • Jasmin schreibt:

        Oh, ich wollte dich auf keinen Fall nachdenklich stimmen meine liebste Tina :-*
        Und ich schätze es wirklich sehr, dass du auf meine Fragen eingegangen bist, ich musste mir nämlich wirklich einen großen Ruck geben, um sie dir zu stellen. Ich finde, es ist eh so ein schwieriges Thema mit den günstigen Onlineshops. Wo soll man da eine Grenze setzen und was soll man noch durchgehen lassen. Es ist wirklich so schwierig. Ich muss sagen, dass bei mir persönlich Primark eine Grenze darstellt und da weiß ich, dass ich wirklich nie einkaufen gehen möchte. H&M und Zara verlangen inzwischen ja schon enorme Preise für ihre Kleider. Also ich habe da schon öfter einmal im Onlineshop ein Kleid für knapp 100 Euro oder drüber gesehen. Aber trotzdem bin ich auch davon inzwischen weggekommen und versuche mein Konsumverhalten noch einmal mehr einzustellen. Klar, die teuren Kleider können unter genau den gleich schlechten Bedingungen hergestellt werden. Der einzige Unterschied ist, dass man von teuren Sachen nur eines mitnimmt und nicht 5 Stück und dadurch schränkt man das Konsumverhalten doch drastisch ein.
        Aber du hast recht, es ist eine komplizierte Angelegenheit.
        Viele Küsschen und ganz liebe Grüße
        Jasmin

        Like

      • Liebe was ist schreibt:

        meine Liebe, das war keineswegs eine negative Art des Nachdenkens 😉
        ich gebe dir absolut recht, dieses ganze Thema ist eine schwierige Angelegenheit und vl wird man auch nie selber dabei zufrieden sein. ich denke wirklich häufig über mein Konsumverhalten nach und wie ich es ändern und verbessern kann. finde aber viel Unternehmen auch so undurchsichtig.

        du solltest natürlich auch nicht zögern, wenn du Fragen hast und dir ezwas auf der Seele brennt. ich finde das wirklich gut und auch, dass unsere Unterhaltung ja so konstruktiv ist.
        hab einen schönen Abend und die liebsten Küsschen,
        ❤ Tina

        Like

  3. Anne schreibt:

    Hi Tina,
    über verschiedene Stoffe und Materialien könnt ich ja stundenlang reden ♡ Leinen find ich sehr problematisch, weil es – genau wie Samt oder Cord – nicht in Form bleibt. Aber ich laber dich jetzt lieber nicht weiter zu… Tolles Outfit übrigens!
    ♡ Anne

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ganz lieben Dank Anne 🙂
      hihi, stimmt von Stoffen hast du auch eine Menge Ahnung!
      Leinen ist wirklich etwas pflegebedürftig, das timmt. aber es ist ein sehr lang haltendes Material, wenn man gut Acht gibt 🙂

      ❤ Tina

      Like

  4. Tabea schreibt:

    Danke, dass du die einzelnen Materialien so übersichtlich vorstellst! Ich überlege da echt manchmal, was ich nun kaufen soll.
    Leinen verbinde ich immer mit hässlichen weißen Blusen, weil ich davon mal ein paar geerbt habe 😉 Aber auch, weil es ungebügelt so doof aussieht, ist der Stoff eher nichts für mich.
    Bei Baumwolle greife ich meist eher ungern zu – aber nicht, weil ich die nicht gern trage (das Gegenteil ist der Fall), sondern, weil Mama mir beigebracht hat, dass die Sachen daraus nicht gut trocknen (im Gegensatz zu Polyester). Und dann könnte ich meine Teile im Winter halt nicht tragen, da ich den Trockner meide.
    Für Fake-Wildleder bin ich allerdings immer zu haben 😉

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Liebe was ist schreibt:

      ganz lieben Dank dir Tabea 🙂
      die Erfahrung, dass Baumwolle langsam trocknet habe ich bisher noch nicht gemacht. aber natürlich trocknen synthetische Stoffe viel schneller.

      Fake Suede ist schon ein tolles innovatives Material 🙂
      liebste Grüße auch,
      ❤ Tina

      Like

      • Tabea schreibt:

        Also bei uns trocknet Wäsche halt nicht so gut und den Trockner nutzen wir nur ungern (ich hab nicht mal einen!) und daher fällt es doch doller auf, dass Baumwolle eben langsamer trocknet und im Winter dann sogar zu müffeln beginnt 😦

        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s